Premiere für Jasmina Hujic im U13-Perspektiv-Kader

+
Jasmina Hujic kehrte sehr zufrieden von ihrem ersten Lehrgang im U13-Perspektivkader des DBB zurück.

Schalksmühle -  Die Zahl der Nachwuchstalente der Baskets Lüdenscheid, die in Nationalmannschaften vertreten sind, hat sich verdoppelt. Neben U16-Nationalspieler Haris Hujic gab jetzt auch dessen Schwester Jasmina ihr Debüt in einem Auswahlkader des Deutschen Basketball Bundes (DBB).

Durch ihre guten Leistungen beim Nachwuchsprojekt „Talente mit Perspektive“ schaffte es die Schalksmühlerin jetzt in den U13-Perspektivkader, der sich zum ersten Lehrgang und einem Besuch eines Länderspiels der Frauen-Nationalmannschaft in Wolfenbüttel traf. „Das ganze Wochenende war eine tolle Erfahrung. Vor allem im Training war es sehr angenehm, dass alle auf einem Niveau spielten und man so zusätzlich angespornt wurde“, berichtet die Schülerin.

Noch mehr in Erinnerung bleiben als das eigene Training mit dem Perspektivkader des DBB wird der Heedfelderin das Treffen mit der Frauen-Nationallmannschaft. Nachdem die Jugendspielerin erst das Abschlusstraining vor dem Testspiel gegen Finnland besuchte, stand ein gemeinsames Essen und Kennenlernen mit den Senioren-Nationalspielerinnen an. Zudem besuchten die Spielerinnen das Länderspiel gegen Finnland mit Plätzen direkt hinter der Bank der DBB-Auswahl.

„Eine Chance, seine Vorbilder einmal selbst zu treffen bekommt man nur selten. Deshalb war es für mich etwas ganz besonderes. Die Nationalspielerinnen haben uns alle von ihrem Karriereweg erzählt und das alle so angefangen haben wie wir“, erzählt Jasmina Hujic.

Besonders begeistert war das Nachwuchstalent der Baskets von Nationalspielerin Anne Breitreiner, die vor allem auf den Positionen zwei und drei spielt und gegen Finnland zehn Punkte erzielte. „Ich konnte mir während des Länderspiels von ihr sehr viel abschauen, habe mir auch einige Tipps geben lassen. Ihre Spielweise und die Position, die sie spielt, sind fast identisch mit meiner Spielweise“, berichtet Jasmina Hujic nach ihrem ersten Auftritt im Nationalkader.

Haris Hujic fährt nach Heidelberg

Schon mehr Erfahrungen in den DBB-Auswahlmannschaften hat derweil ihr älterer Bruder Haris gesammelt. Im Rahmen der Vorbereitung der U16-Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft im August in der Ukraine fand in Kienbaum bei Berlin der erste Vorbereitungslehrgang statt, bei dem die U16 gemeinsamen mit der U18 und U15 das Wochenende absolvierte. Dabei wurden alle Jahrgänge für die Trainingseinheiten, bei denen die Defense und die Spielsysteme des DBB im Mitelpunkt standen, durchgemischt. Haris Hujic kam in eine Gruppe, deren Leitung U15-Co-Trainer Patrick Femerling hatte, mit überwiegend Spielern der U18. „Aus meiner Sicht habe ich mich trotz der älteren Mitspieler ganz gut präsentiert“, war der Schalksmühler mit dem Auftritt zufrieden.

Neben dem sportlichen Teil gab es für die Spieler in Kienbaum auch Schulungen, in denen unter anderem der Umgang mit Spielerberatern behandelt wurde. „Auch wenn es mich nicht wirklich betrifft, war es doch sehr interessant, auch mal über diese Themen informiert zu werden“, so Haris Hujic, für den bereits am Samstag der nächste Auftritt im Nationalteam ansteht. Der Schalksmühler wurde, wie auch seine Teamkollegen Moritz Sanders und Marcel Keßen von Phoenix Hagen, für einen einwöchigen Auswahl-Lehrgang in Heidelberg nominiert. In diesem Rahmen bestreitet die U16-Nationalmannschaft auch zwei Test-Länderspiele gegen aus Auswahl Frankreichs (18. und 21. Juni).

Wesley Baankreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare