Haris Hujic wechselt nach Nürnberg

+
Wechselt nach Nürnberg: Haris Hujic.

Schalksmühle - Es war zweifelsohne keiner der besten Auftritte, die Haris Hujic am Samstag mit den Phoenix Hagen Juniors beim Halbfinal-Aus des NBBL-Top4 gegen Frankfurt zeigte. Auf jeden Fall war es aber der vorerst letzte Auftritt des Basketball-U18-Nationalspielers im Trikot der Volmestädter. Zur neuen Saison wechselt der Aufbauspieler in die ProA zu rent4office Nürnberg.

Dort wird der Schalksmühler nach der Rückkehr aus den Niederlanden von der NBBL-Mannschaftsfahrt in den nächsten Tagen einen Profivertrag über drei Jahre unterschreiben und nach der U18-Europameisterschaft Anfang August hinziehen. Für Hujic, der in der abgelaufenen Saison in der NBBL für die Phoenix Hagen Juniors auflief, bei den Herren in der 1. Regionalliga bei der BG Hagen spielte und seit April im BBL-Team von Phoenix mitrainierte, ist das Engagement in der zweithöchsten deutschen Liga der erste Schritt in den Profibereich.

Auch Hagen hätte das Talent trotz der bereits großen Kaderdichte im Aufbau durch die deutschen Talente Niklas Geske und Jonas Grof gerne gehalten, wenn zunächst auch vorrangig mit einer Doppellizenz. In Nürnberg erwartet den Schalksmühler eine junge und ehrgeizige Mannschaft, die in den vergangenen zwei Jahren jeweils das Halbfinale der ProA-Play-Offs erreichte, in diesem Jahr dort erst am späteren Meister Gießen 46ers scheiterte und für die kommenden Jahre den Aufstieg in die BBL anvisiert.

Feste Minuten in der Rotation?

Ob Hujic, der neben dem Einsatz im Profiteam eventuell auch noch ein Jahr für die NBBL der Bayern auflaufen wird, bei den Franken zusammen mit dem bisherigen Spielmacher Braydon Hobbs im Spielaufbau aktiv sein wird, scheint angesichts der guten Leistungen des US-Amerikaners und dem damit verbundenen Interesse zahlreicher BBL-Klubs eher unwahrscheinlich. Vielmehr wird der Schalksmühler, dem direkt im ersten Jahr feste Minuten in der Rotation winken, wohl Teil eines komplett neuen Gespanns auf der Position des Point Guards.

Zustande gekommen ist der Wechsel des MVP („wertvollsten Spielers“) des NBBL-All-Star-Games und der regulären Saison vor allem durch Nürnbergs Trainer Ralph Junge, der jahrelang im Nachwuchsbereich in Urspring arbeitete und Haris Hujic bereits durch zahlreiche Termine bei den Jugendauswahlmannschaften des DBB kannte. Neben seiner Haupttätigkeit bei den ProA-Basketballern wird der Abiturient zeitgleich ein Studium an einer Fernuniversität beginnen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare