Ein Punkt fehlt zum Titel

+
Trotz eines starken Auftritts reichte es für die Lindenhofschule aus Halver (li. im Endrundenspiel gegen die Grundschule Ihmert) nicht zum Titel. Am Ende fehlte ein Zähler in der Punktedifferenz zum neuen Titelträger In der Saat (Iserlohn).

Kreisgebiet - Spannend wie lange nicht mehr ging es am Freitag bei der Endrunde der Basketball-Kreismeisterschaften der Grundschulen zu. Am Ende war es gerade ein erzielter Punkt mehr, der bei der Finalrunde am Iserlohner Hemberg den Ausschlag gab.

So durfte sich die Iserlohner Grundschule In der Saat über den Kreistitel freuen, während die Halveraner Lindenhofschule als Zweiter den zweiten Titel innerhalb der vergangenen fünf Jahre ganz knapp verpasste. Dabei sah zunächst noch alles gut aus für den Mitfavoriten aus Halver.

Die Vorrunde unbeschadet überstanden, kam es im ersten Spiel der Finalrunde der drei Vorrundengruppensieger zum Vergleich mit dem späteren Kreismeister. In einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel gab es beim 6:6 aber keinen Sieger. Nachdem die Lindenhofschule im Anschluss die Partie gegen die Grundschule Ihmert aus Iserlohn, die sich etwas überraschend in der Vorrundengruppe 3 vor der ebenfalls unerwartet starken Schule Auf dem Dorfe (Halver) und den Jungen und Mädchen der Schule des Vorjahresdritten Auf der Wahr (Meinerzhagen) durchgesetzt hatte, nur knapp 5:4 gewann, brauchten die Halveraner danach Schützenhilfe. Lange sah es auch so aus, als könnten die Ihmert Schüler den Iserlohnern Paroli bieten und Halver so zum Titel verhelfen. Erst 36 Sekunden vor dem Ende gelang den Iserlohnern der entscheidende Treffer zum 3:1, der den Sieg im Spiel und dank der besseren Punktedifferenz auch den Titelgewinn bedeutete.

Endrunde der Basketball-Kreismeisterschaften der Grundschulen

Grundschule Parkstraße bestes Lüdenscheider Team

Ebenfalls Iserlohnern geschlagen geben musste sich die Grundschule Auf dem Dorfe (Halver), die bei der Platzierungsrunde für die Ränge vier bis sechs hinter der Schule Bömberg und dem etwas enttäuschenden Titelverteidiger Auf der Emst (Iserlohn) landete. Als beste Lüdenscheider Vertreter beendete die Grundschule Parkstraße auf Rang sieben direkt vor der Knapper Schule und Auf der Wahr (Meinerzhagen) das Turnier. Im Vergleich zu den Vorjahren war die Unterstützung von den Rängen dieses Mal spürbar geringer, da deutlich weniger Anhänger der zwölf Teilnehmer aus dem Südkreis nach Iserlohn gereist waren.

Schiedsrichter erwischen keinen guten Tag

Und auch die Schiedsrichter erwischten zum Großteil keinen guten Tag, ließen oft zu viel Härte und zum Teil Unsportlichkeiten zu, die gerade in der Vorrunde für Unmut sorgten. Bei der abschließenden Siegerehrung durch den Kreissausschuss für Schulsport, der die Kreismeisterschaften zusammen mit dem Westdeutschen Basketball Verband und in der Endrunde mit Hilfe des ProB-Ligisten Iserlohn Kangaroos ausrichtete, erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde. –

Die Abschlussrangliste:

1. Grundschule In der Saat (Iserlohn)

2. Lindenhofschule (Halver)

3. Grundschule Ihmert (Hemer)

4. Grundschule Bömberg (Iserlohn)

5. Grundschule Auf der Emst (Iserlohn)

6. Grundschule Auf dem Dorfe (Halver)

7. Grundschule Parkstraße (Lüdenscheid)

8. Knapper Schule (Lüdenscheid)

9. Grundschule Auf der Wahr (Meinerzhagen)

10. Grundschule Bierbaum (Lüdenscheid)

11. Grundschule Wehberg (Lüdenscheid)

12. Grundschule Am Kohlberg (Meinerzhagen)

13. Martin-Luther-Schule II (Plettenberg)

14. Martin-Luther-Schule (Plettenberg)

15. Grundschule Lösenbach (Lüdenscheid)

16. Grundschule Nußberg (Iserlohn)

17. Grundschule Auf der Emst II (Iserlohn)

18. Martin-Luther-Schule III (Plettenberg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare