Kordyaka-Ausscheiden für Hujic der Knackpunkt

+
Die Baskets unterlagen in Münster nach starker Leistung am Ende unglücklich.

LÜDENSCHEID -  Bittere Pille für die Zweitregionalliga-Basketballer der Baskets Lüdenscheid: Bis sechs Minuten vor Ende hatten die Bergstädter am Samstag beim UBC Münster II ihren zweiten Saisonsieg vor Augen, ehe sie doch noch 64:72 (18:14, 12:13, 17:15, 17:30) unterlagen.

Knackpunkt für Baskets-Trainer Amir Hujic war in besagter 34. Minute ein umstrittenes technisches Foul gegen Bastian Kordyaka, was für den Center zugleich das fünfte persönliche Foul war. „Basti war gefoult worden, hat sich dann ein wenig muckiert. Dafür ein ,Technisches’ zu geben, fand ich aber weit überzogen“, übte der Coach deutliche Schiedsrichterkritik. Konsequenz: Ohne ihren Leistungsträger knickten die Gäste nach dem 52:52 insbesondere in der Defense ein, kassierten bis zum Schlusspfiff noch 20 Punkte.

Umso ärgerlicher, weil die Baskets mit dem 15-jährigen Neuzugang Tim Tripel (sehr bemüht, aber noch glücklos im Abschluss) bis dahin ihre mit Abstand beste Leistung seit Wochen gezeigt hatten und durchweg geführt hatten. „Das war nach dem Borken-Spiel die Reaktion, die ich mir erhofft hatte“, sah Hujic ein Team, das von Beginn an voll auf der Höhe war. Sehr stabil in der Defense wussten die Bergstädter auch in der Offense zu überzeugen, hatten sich drei Minuten vor der Pause beim 31:24 erstmals einen etwas größeren Vorsprung herausgeworfen. „Danach haben wir bei Fastbreaks noch erstklassige Möglichkeiten gehabt, aber zu viele einfache technische Fehler gemacht und auch eigentlich simple Korbleger nicht verwertet. Da hätten wir uns vielleicht schon vorentscheidend absetzen können“, haderte Hujic ein wenig. So kam Münster wieder heran, dennoch hatten Kordyaka, ein sehr agiler Winter und auch gut aufgelegter Bencker lange die Nase vorn, ehe das Match doch noch verloren ging.

Marc Kusche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare