Basketball: Testspiel der Lüdenscheid Baskets

Mit dünner Personaldecke

+
Neuzugang Dino Colo (rechts) bestritt seine Premiere bei den Baskets stark angeschlagen.

Lüdenscheid - Vier Tage vor dem Saisonauftakt gegen den SV Dortmund-Derne II (Samstag, 19.15 Uhr, Sporthalle am Stadtpark) kommen die Oberliga-Basketballer der Baskets Lüdenscheid allmählich in Fahrt.

Allerdings zeigte sich im Testspiel gegen Ligakonkurrent BG Hagen II, dass noch viel Arbeit vor Headcoach Amir Hujic und dem Team liegt. Mit 49:63 (10:30, 11:10, 14:16, 14:12) verloren die Bergstädter die Partie gegen eine durchweg junge Truppe aus Hagen – eine Niederlage, deren Grund allein in einem desaströsen ersten Viertel zu suchen ist. 

„Wir haben defensiv einfach den Biss und die Aggressivität vermissen lassen“, ärgerte sich Amir Hujic nach der Partie, wenngleich er um die großen personellen Probleme in der Saisonvorbereitung weiß: Neben Niko Koudas (beruflich verhindert) und Christoph Lüsebrink (Urlaub) fehlte auch der 2,08 Meter große Neuzugang Miroslav Petrovski, der nach seinen Flitterwochen erst zum ersten Saisonspiel am Samstag wieder zur Verfügung stehen wird.

Seine Premiere im Baskets-Dress feierte dafür Dino Colo. Der 21-jährige Point-Guard betrat jedoch bereits durch eine Grippe geschwächt das Feld und war nach der ersten Halbzeit stark geschwächt nicht mehr einsatzfähig. Und so konnten die verbliebenen Leistungsträger Tim Tripel und Patrick Frackiewicz allein das Baskets-Schiff nicht auf Kurs halten, hatten in vielen Spielern, die aus der Reserve aushalfen, aber starke Unterstützung. 

Allen voran Baskets-Rückkehrer Francesco Piccirilli, der in der Landesliga-Mannschaft auflaufen wird, ging defensiv engagiert voran und glänzte allein im dritten Viertel mit fünf Steals und zahlreichen Rebounds. Dennoch: Auf die Baskets kommt in den nächsten Tagen und Wochen noch viel Arbeit zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare