Ein weitere Saison mit dem alten Trainer

+
Soll weiter Spielpraxis und damit Erfahrung sammeln: Baskets-Aufbauspieler Julian Navarro (rechts).

Lüdenscheid - Seit nunmehr einem halben Jahr warten die Zweitregionalliga-Basketballer der Baskets Lüdenscheid auf ihren zweiten sportlichen Saisonsieg (5. Oktober 77:56 gegen BG Hagen II). Die weiteren anfänglichen Erfolge gegen TSV Hagen und SC Borchen wurden wieder gestrichen, da beide Vereine zurückgezogen haben und damit frühzeitig als Absteiger feststanden, dazu kam der Rückrundensieg gegen SV Hagen-Haspe kampflos zustande, da der Gegner einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte.

Von Marc Kusche

Drei Versuche bleiben den Bergstädtern bis zum Saisonende am 10. Mai noch, um diese Bilanz aufzupolieren, wobei die Endplatzierung bereits am Samstagabend feststehen könnte: Sollten die Baskets nämlich im Gastspiel beim RC Borken-Hoxfeld (19.30 Uhr, Mergelsberg-Sporthalle) erneut leer ausgehen, wäre der letzte Tabellenplatz fix.

„Es ist wirklich an der Zeit, dass die Jungs sich endlich mal belohnen. Wir sind in den letzten Wochen so oft knapp dran gewesen, aber nie hat es für Zählbares gereicht“, würde Trainer Amir Hujic seinem Youngsterteam, das morgen wieder auf Arne Bencker – zuletzt Magen-Darm – bauen kann, zumindest noch ein Erfolgserlebnis wünschen. Motivationsprobleme sieht der Bosnier, der auch in der neuen Spielzeit das Zepter bei den Baskets schwingen wird, jedenfalls nicht, auch wenn es in letzter Konsequenz um nichts mehr geht. Das wurde zuletzt auch beim Gegner deutlich, denn nach sehr ordentlicher Hinrunde zog der Aufsteiger aus dem Münsterland fünfmal in Folge den Kürzeren. Allerdings: Schon im Hinspiel gewann Borken klar mit 73:52.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare