Zweiter Tag beim Balve Optimum gestartet

+
Felix Haßmann gewann auf Chicca den Westlotto-NRW-Preis und qualifizierte sich damit für das Championat von Balve am Samstagabend.

Balve - Beim Reitturnier Balve Optimum sind am Freitagvormittag auch im Dressur-Viereck die ersten Prüfungen gestartet. Aber auch im Springen gibt es schon die ersten Tagessieger.

Mit einer Dressurprüfung der Klasse S*** ging es im Dressurviereck um die Qualifikation zum Louisdor-Förderpreis. Victoria Michalke (RA München) auf Novia erzielte mit 71,63 Prozent den besten Wert und verwies Hubertus Schmidt (RV Altenautal) auf Sammy Deluxe mit 71,29 und Laura Blackert (Turnier SG Hülsmann) auf Rasputin mit 68,55 Prozent auf die weiteren Plätze.

Im Springstadion begann der Tag mit der Youngster-Tour, einer Springprüfung mit 1,40 m hohen Hindernissen. Der Sieg ging an Christian Kukuk auf Cornwall (58,93 Sekunden) vor Mynou Diederichsmeier auf Stenja (61,08). Dritte wurde Kenja Claricia Brinkop auf A la Carte (61,67). Alle drei Paare zauberten eine fehlerfreie Runde auf den Parcours.

Der Große Westlotto-NRW-Preis, einer Springprüfung über die Große Tour mit 1,45 m, ging an Felix Haßmann auf Chicca (52,16 Sekunden). Rang zwei erritt Marcus Ehning auf Cristy (53,99) vor seinem Bruder Johannes auf Cayenne (54,89). Diese Prüfung diente zugleich als Qualifikation für das Championat von Balve, das am Samstagabend ausgetragen wird.

Sportliche Höchstleistungen begeistern die Zuschauer

Balve Optimum 2015 - Erste Eindrücke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare