Michael Jung gewinnt Championat von Balve

+
Michael Jung gewann auf Sportsmann das Championat von Balve.

Balve – Nach dem Finale um die Deutsche Meisterschaft bei den Springreiterinnen wartete das Balve Optimum am Samstagabend mit einem weiteren sportlichen Höhepunkt auf. Ausgetragen wurde das international ausgeschriebene Championat von Balve, eine Springprüfung mit Stechen über 1,45 Meter hohe Hindernisse, die Michael Jung auf Sportsmann gewann.

Das Championat ist zugleich der Graf Landsberg-Velen-Gedächtnispreis, jene Konkurrenz also, die an den 2012 verstorbenen langjährigen Turnierchef Dieter von Landsberg-Velen erinnert. Vor noch immer voll besetzten Tribünen entwickelte sich das Championat zur idealen und sportlich höchst attraktiven „Überbrückung“ zwischen der DM-Entscheidung bei den Damen und der abendlichen „Nacht der Show“.

Der Sieg ging letztlich an Michael Jung auf Sportsmann. Das Paar von der RSG Altheim absolvierte den Parcours im Stechen mit 40,19 Sekunden am schnellsten. Der Vielseitigkeits-Olympiasieger von 2012 in London verwies dabei den ähnlich hoch dekorierten Marcus Ehning auf Cristy auf Rang zwei (40,62). Dritter wurde Patrick Stühlmeyer auf Lenitas (41,09).

Insgesamt schafften 16 Paare den regulären Parcours mit einer fehlerfreien Runde, zehn von ihnen passierten auch im Stechen die Lichtschranke ohne Strafpunkte. Die gerade erst entthronte Deutsche Meisterin bei den Springreiterinnen, Eva Bitter, belegte im Championat von Balve den undankbaren vierten Rang auf ihrem Hengst Perigueux (41,34).

Sportliche Höchstleistungen begeistern die Zuschauer

Balve Optimum 2015 - Erste Eindrücke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare