Zweifacher DM-Triumph

Sprehe bei Dressur-DM mit Traumergebnis

+
Kristina Sprehe dominierte die Dressur-DM mit Traumnoten.

Balve - Das neue Traumpaar von Balve heißt Kristina Sprehe und Desperados: Die Dressurreiterin aus dem niedersächsischen Dinklage tanzte sich beim Internationalen Reitturnier Balve Optimum im Sattel von Desperados zu den deutschen Meistertiteln im Grand Prix Special und in der Grand Prix Kür.

Mit ihrem 13-jährigen Rappen dominierte die 26-Jährige am Wochenende die Konkurrenz im Viereck und sicherte sich in Abwesenheit von Deutschlands derzeit erfolgreichsten Dressurreiterin Helen Langehanenberg, die ihrem Spitzenhengst Damon Hill eine Pause gönnte, ihre ersten beiden DM-Titel überhaupt.

Die Mannschafts-Europameisterin gewann zunächst am Samstag auf dem Turniergelände am Schloss Wocklum in beeindruckender Manier und deutlichen Vorsprung mit 83,784 Prozent im Special, verzückte das Publikum mit einem fehlerfreien Ritt und hatte auch am Sonntag in der Kür die Nase vorne. Und wie: Mit 90,150 Prozent erreichten die strahlende Siegerin und Desperados mit ihrer neuen Kür ein Weltklasse-Ergebnis und verwies die Konkurrenz erneut mit großem Vorsprung auf die Plätze.

Vizemeister wurden Isabell Werth und Don Johnson (86,625), Rang drei ging an Jessica von Bredow-Werndl und Unee (83,650). Doch nicht nur die drei Erstplatzierten knackten die 80-Prozent-Marke, sondern auch Ulla Salzgeber auf Herzruf's Erbe (82,600) als Vierte und Isabell Werth mit ihrem Zweitpferd El Santo NRW (80,600) als Fünfte.

Solch herausragende Ergebnisse an der Spitze hatte es in der Geschichte der Deutschen Meisterschaften in der Dressur zuvor noch nie gegeben. - LS

Fotostrecke: Der Samstag beim Balve Optimum

Balve Optimum: Der Samstag

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare