Balve Optimum

Optimum: Große Bühne auch für den Nachwuchs

schleifchen_balve_optimum
+
Startklar: Das Balve Optimum beginnt am Dienstag.

Die DM-Entscheidungen stehen beim Balve Optimum, das am Donnerstag um 8 Uhr mit dem Eröffnungsspringen (kleine und große Tour) eingeläutet wird, einmal mehr im Mittelpunkt. Doch der Reitsportklassiker, der bis Sonntag seine 73. Auflage erlebt, hat neben den nationalen Titelkämpfen auch weitere hochkarätige Prüfungen im Programm und bietet auch dem zwei- und vierbeinigen Nachwuchs erneut eine große Bühne.

Balve - Die zukünftigen Championatspferde werden in Wocklum in der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal, der als inoffizielle Deutsche Meisterschaft für sieben- bis neunjährige Dressurpferde gilt, zu sehen sein. Im Richard Wätjen-Gedächtnispreis präsentieren sich die neun- bis elfjährigen Nachwuchs-Grand-Prix-Pferde. Erstmals wird es in diesem Jahr mit der Almased-Tour zudem international im Dressur-Viereck beim Optimum, das eine weitere Premiere erleben wird: Die Deutsche Meisterschaft der U25-Dressurreiterinnen und -reiter. Medaillen verteilt werden im U25-Grand-Prix am Freitag und in der Kür am Sonntag. Ausgetragen wird die U25-DM im Rahmen des Piaff-Förderpreises.

Im Springstadion werden ebenfalls viele junge Reiter an den Start gehen. Für die Jumper von morgen steht eine internationale Youngstertour auf dem Programm, die zweibeinigen Zukunftshoffnungen messen sich in Deutschlands U25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport sowie im Junioren Förderpreis.

Sehr gut besetzt ist erneut das Championat von Balve, das wegen des geänderten Zeitplans in diesem Jahr am Sonntagnachmittag (15 Uhr) stattfinden und bei dem auch Joana Ossenberg-Engels mit Giovanni starten wird. Die Amazone des RV Altena geht in Balve bei den CSI**-Springen, also den schweren internationalen Springen, an den Start. Zuletzt hatten Joana Ossenberg-Engels und Giovanni in Münster-Handorf in schweren Springen einen richtig guten Eindruck hinterlassen.

Vorführungen der Altenaer Voltigierer

Auch Vereinskameradinnen von Joana Ossenberg-Engels werden beim Optimum zu sehen sein – und zwar im Rahmenprogramm. Die Altenaer Voltigiererinnen Alica Engler, Alisa Koopmann, Fiona Mischnik, Carlotta Lewandowski und Jolina Ossenberg-Engels zeigen dem Publikum, was sie drauf haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare