Die Bezirksliga-Rückkehr ist perfekt

+
So jubelt der Meister: Der TV Städtisch-Rahmede machte am Samstag vorzeitig den Titelgewinn in der Bezirksklasse perfekt.

Altena - Es ist vollbracht: Mit einem souveränen 8:0-Erfolg gegen die 2. Mannschaft des GSV Fröndenberg machte der TV Städtisch-Rahmede Altena am Samstagnachmittag in eigener Halle vorzeitig den Titelgewinn in der Badminton-Bezirksklasse und damit auch den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt.

Die Rot-Weißen krönten mit dem Sieg gegen Fröndenberg eine bärenstarke Serie, in der sie bislang noch nicht einen einzigen Punkt abgegeben haben. Die Rückkehr in die Bezirksliga nach zwei Jahren hat sich die sympathische Truppe vom Breitenhagen also redlich verdient. Nach dem letzten Saisonspiel, das der TV StR am 16. März erneut in eigener Halle gegen die „Dritte“ des BC Herscheid bestreitet, soll dieser Aufstieg im Rahmen der großen Abschlussfete der gesamten Abteilung noch einmal ausgiebig gefeiert werden.

Gegen Fröndenberg machten die Burgstädter am Samstag einmal mehr ein richtig gutes Spiel und stellten die Weichen schnell auf Sieg. Michael Feldmann und Andre Weckwerth behielten im zweiten Herrendoppel ebenso nach zwei Sätzen die Oberhand wie Daniela Simon und Yasmin Patzak, die vor der Serie aus Plettenberg zum TV StR gewechselt war, im Damendoppel. Kämpfen und über die volle Distanz gehen mussten derweil David Janson und Julian Hopmann im ersten Herrendoppel, in dem sie am Ende den längeren Atem bewiesen und mit 19:21, 21:18 und 21:14 für den souveränen Spitzenreiter punkteten.

Im zweiten Herreneinzel lieferte sich Andre Weckwerth, der vor der Saison wie Julian Hopmann zum TV StR zurückgekehrt und dann sicherer Punktegarant war, mit Sascha Königschulte einen sehenswerten Schlagabtausch. Der erste Satz ging mit 21:19 an den Fröndenberger, dann aber drehte Weckwerth auf, erzwang mit 21:15 den Entscheidungsdurchgang, in dem er nicht mehr zu stoppen war und mit 21:10 den Sieg einfuhr.

In den weiteren Einzeln ließen die Burgstädter nichts anbrennen und siegten jeweils glatt in zwei Sätzen. Weil Julian Hopfmann an der Seite von Daniela Simon ein 21:9, 21:7 im Mixed folgen ließ, war es ein perfekter Auftritt des vorzeitigen Meisters vom Breitenhagen vor eigener Kulisse. Natürlich wurde direkt auf den Aufstieg angestoßen – und gefeiert wurde bis in die Nacht hinein.

„Wir haben schon ordentlich gefeiert“, sagte Abteilungsleiter Gerhard Grein, „der Sprung in die Bezirksliga ist für uns ein ganz tolles Thema.“ Grein sieht die komplette Badmintonaufteilung, die in der laufenden Saison im Seniorenbereich mit gleich vier Mannschaften vertreten ist, im Aufwind und spricht auch dank der Rückkehrer und Neuzugänge von einer „großen Stabilität.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare