Badminton (Sauerland-Cup)

Keiner stoppt Sandra Skopek

+
Das Doppel Selin Hübsch (links) und die 13-jährige Herscheiderin Sandra Skopek gewann das Damen-B-Feld. 

Herscheid - Der Sauerland-Cup, das Doppel- und Mixedturnier des Badmintonclubs Herscheid, ist am Wochenende erfolgreich in der Rahlenberghalle über die Bühne gegangen. Eine ganze Reihe Sportler des gastgebenden Vereins konnte dabei Erfolge verbuchen.

Zwei Heimerfolge verzeichnete der BC Herscheid beim Sauerland-Cup in den Mixed-Wettbewerben. In den drei Leistungsklassen A, B und C traten am Samstag 31 Paare an. Das B-Feld verzeichnete mit 21 Paaren die meisten Teilnehmer. Aus fünf Gruppen wurden die besten zehn Duos für die Finalrunde ermittelt. Die Finalrunde hatte auch das Herscheider Mixed Sandra Skopek/Artur Ksinsik errreicht. Skopek, die mittels einer Sondergenehmigung zum ersten Mal mit ihren 13 Jahren im Damenfeld starten durfte, gehörte zusammen mit Ksinsik zum Kreis der Favoriten. 

Linda Kersenbrock/Andreas Altmann und Nele Hüttebräucker/René Galleinus vom BC Herscheid verpassten die Finalrunde ebenso wie Daniela Simon/Julian Hopmann vom TV StR Altena. Für die Rahmeder Katharina Kisker/Andre Weckwerth war in der ersten Finalrunde Schluss, während es für die Altenaer Yasmin Patzak/David Janson bis ins Halbfinale ging, wo es im Derby gegen Skopek/Ksinsik aufs Feld ging. Trotz aller Bemühungen war die Partie für die Rahmeder schnell 7:21 und 9:21 beendet.. Ohne Satzverlust ging es für Skopek/Ksinsik bis ins Finale. Auch Sina Block/Robert Lembke vom BLZ Mittelhessen stellten keine große Hürde dar. 21:16 und 21:15 – der Turniersieg war perfekt. Für Petzak/Janson gab es Bronze. 

Nur vier Paare meldeten für das A-Feld. Kurzum wurde hier im Modus jeder gegen jeden gespielt. Favorit im A-Feld waren die Herscheider Lea Bühner/Robert Cazzato, die ihrer Rolle gerecht wurden und alle drei Spiele gewannen, wenngleich die Partien allesamt sehr knapp waren. Vor allem gegen die Lünener Mertens/Wiesner war die Partie auf Messers Schneide. Ohne Sieg blieb das zweite Herscheider Paar Rebecca Koch/Jonas Lebus. Im Feld C war für die Oldies Silke Geck/Günter Kairat schon nach der Gruppenphase Schluss. Für Friederike Hoombergs vom TV StR, die mit Jonas Scharmentke vom Letmather TV ein Duo bildete, gab es die Halbfinalteilnahme. Sieger wurden Miriam Brunz/Dirk Haverkamp vom BC Bergkamen, die sich im Finale gegen Janine Jürgens/Alexander Gajewski vom GSV Fröndenberg zweimal 21:18 durchsetzten. Dritte wurde Daniela Rother/Jan Heymann vom Iserlohner TS. 

Jonas Lebus vom BC Herscheid (hinten) und Andre Weckwerth vom TV Städtisch Rahmede spielten sich im Herrendoppel des Sauerland-Cups bis ins Finale, mussten sich aber dann geschlagen geben.

Ohne ein A-Feld fand der Sauerland-Cup in den Doppeln statt. Nur zwei Damen-Doppel waren zu wenig für eine Durchführung dieser Klasse. Im B-Feld starteten mit Selin Hübsch (TSV Heimaterde Mülheim) und Sandra Skopek (BC Herscheid) zwei junge Nachwuchstalente, die angesichts ihres Talentes zu den Favoritinnen gehörten. Souverän zogen sie ohne Satzverlust ins Halbfinale ein und behielten gegen Lenz/Suchy vom Iserlohner TS 22:20 und 21:17 die Oberhand. Im Finale standen die Mädchen den erfahrenen Damen Yasmin Patzak/Daniela Simon vom TV StR gegenüber. Aber auch hier gaben sich die Nachwuchsspielerinnen keine Blöße und gewannen souverän mit 21:17 und 21:11 das Turnier. Das Damen-C-Feld war mit vier Doppeln besetzt. Sieger wurde das Duo Vanessa Wohlgemuth/Julia Demuth vom FCE Eintracht Ihmert/Bredenbruch vor Ines Hermann/Marie-Kristin Torbow vom BC Herscheid und Mia Stremme/Lena Thomas (BSC Lüdenscheid/BC Herscheid). 

Im Herren-B-Feld gingen zehn Doppel an den Start, dabei waren neun Spieler des BC Herscheid vertreten, davon drei reine BC-Paare. Von den neun Spieler aus sechs Paarungen spielten sich vier ins Halbfinale. Jonas Lebus (BC Herscheid) und Andre Weckwerth vom TV StR trafen hier auf Sacha Bühl/Rainer Cazzato und gewannen zweimal 21:18, trafen im Finale auf David Brock (TUS Lendringsen) und Pascal Galleinus (BC Herscheid). In einem spannenden Drei-Satz-Finale waren es letztendlich Brock/Galleinus, die sich mit 17:21, 21:17 und 21:15 den Cup-Sieg holten. 

Im Herren-C-Feld war mit René Galleinus/Dirk Ortwig nur ein Doppel des BC Herscheid vertreten, das sich aber über die Gruppenphase in die Finalrunde spielte. Dieses Ziel blieb den beiden Doppeln des Plettenberger BV Leon Essing/Christoph Schuller und Wolfgang Günther/Torben Heuel als jeweils Dritter der Vorrunde verwehrt. Aber im Halbfinale war für Galleinus/Ortwig noch nicht Schluss. Im spannendsten Finale des gesamten Sauerland-Cups standen Galleinus/Ortwig Finkeldei/Schwarz (Eintracht Ihmert/Bredenbruch) gegenüber und gewannen 17:21, 22:20 und 27:25.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare