1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

BC Herscheid siegt, StR Altena punktet

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Pascal Galleinus bezwang im ersten Herren-Einzel den Bielefelder Julian Schmitz.
Pascal Galleinus bezwang im ersten Herren-Einzel den Bielefelder Julian Schmitz. © Volker Halbhuber

Dritter Sieg im vierten Saisonspiel: Der BC Herscheid hat einen guten Start in die Badminton-Landesligasaison hingelegt. Gegen die Reserve der Bielefelder Eintracht machte es das Team vom Rahlenberg in heimischer Halle spannend.

Herscheid/Altena - Die Gäste traten erstmals in dieser Saison mit ihrem besten Spieler Julian Schmitz an. Und der stellte seine Kontrahenten durchaus vor Probleme: Das erste Herscheider Herrendoppel Rainer Cazzato und Jonas Lebus konnte sich nach fehlerhaftem Start allerdings fangen – und besiegte Schmitz samt Partner Francis Berg. Dieses Kunststück gelang Pascal Galleinus und Lennart Sieg im zweiten Doppel allerdings nicht: Sie gingen nach zwei Sätzen als Verlierer vom Feld. Lea Bühner und Sally Gleim hatten in ihrem Doppel hingegen keine Probleme und brachten den BCH 2:1 in Führung.

Auffällig an diesem Vormittag: Die Gastgeber leisteten sich viele Fehler, gerieten dadurch immer wieder aus dem Takt. So zumindest sind die Einzelniederlagen von Rainer Cazzato und Lennart Sieg zu erklären. Besser machte es das Mixed: Jonas Lebus und Sally Gleim agierten mit Übersicht und der nötigen Ruhe am Schläger.

Die letzten beiden Partien des Tages wiesen aus Herscheider Sicht Parallelen auf: Auf einen guten Start folgten im ersten Herreneinzel und im Dameneinzel nicht zu erklärende Leistungseinbrüche. Positiv: Davon ließ sich Pascal Galleinus nicht irritieren, der dem eingangs erwähnten Bielefelder Spitzenspieler auch im Einzel eine Niederlage zufügte.

Und Lea Bühner? Auch ihr gelang im abschließenden Dameneinzel nach „merkwürdigem“ zweiten Durchgang noch der Sieg – dieser stellte den hart umkämpften, aber verdienten Heimsieg sicher. Mit diesem konnte sich der BCH in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Die ersten vier Teams liegen weiter eng beieinander. „Wir hoffen, dass wir weiter oben mithalten können“, gibt sich Mannschaftssprecherin Lea Bühner optimistisch. Am 23. Oktober empfangen die Herscheider den 1. BV Teutonia Lippstadt zum Duell der Tabellennachbaren – Dritter gegen Zweiter.

Für den TV Städtisch Rahmede um Mannschaftsführer Michael Feldmann ging es nach Sennestadt. Dort konnte, trotz Unterbesetzung, mit dem 4:4 der erste Punkt in dieser Landesliga-Saison eingefahren werden. Im Herrendoppel setzten sich Michael Feldmann und Julian Hopmann in zwei Sätzen gegen die Gastgeber durch. In den Einzeln holten David Janson und Bastian Weiss die Punkte für StR. Beide gingen hier in knappen Spielen über die volle Distanz von drei Sätzen. Sehr souverän gewannen auch Michael Feldmann und Yasmin Patzak in zwei hart umkämpften Sätzen ihr Mixed.

Auch interessant

Kommentare