Badminton

Sandra Skopek siegt in Maintal

+
Sandra Skopek setzte ihre starken Vorstellungen auf nationaler und internationaler Ebene bei den Ranglistenturnieren in Messel und Maintal und der renommierten Veranstaltung im niederländischen Hoensbroek fort.

Herscheid - Kürzlich tummelte sich das Herscheider Badmintontalent Sandra Skopek erfolgreich bei drei Turnieren.

Los ging es mit dem dritten Deutschen Ranglistenturnier im Doppel und Mixed der Altersklassen U15 und U17 in Messel (Hessen). Gespielt wurde dort im einfachen K.o.-System. Sandra Skopek war in der AK U15 gemeldet. Im Mixed startete die Herscheiderin gemeinsam mit Karim Krehemeier vom BC Steinheim und musste sich erst im Halbfinale 21:19, 15:21, 13:21 gegen die späteren Turniersieger Julia Meyer und Malik Bourakkadi vom 1. BV Mülheim geschlagen geben. 

Das kleine Finale gegen die an Position zwei gesetzten Susanna Brenske und Rasmus Hommelgaard aus Hamburg entschieden Sandra Skopek und Karim Krehemeier für sich (21:10, 18:21, 21:12) und freuten sich über den dritten Platz in der Altersklasse U15. Bei den Damen der U15 waren 20 Spielerinnen am Start. Nach einem Freilos in erster Runde traf Sandra Skopek gleich auf die an Position zwei gesetzte Ramona Zimmermann (Baden-Württemberg) und schied nach einem 17:21, 22:20 und 14:21 aus. 

Das zweite Deutsche Ranglistenturnier im Doppel und Einzel der Altersklasse U13 führte Skopek wieder nach Hessen, diesmal nach Maintal. Gespielt wurde im einfachen K.o.-System. Hier war Sandra Skopek gemeinsam mit ihrer Doppelpartnerin Cara Siebrecht vom TSV Heimaterde Mülheim am Start. 

Ohne Satzverlust marschierte das Duo ins Finale und schlug auch dort Anna Mejikovskiy und Sophie Heidebrecht aus NRW 21:15 und 22:20. Im Einzel der U13 gelang Sandra Skopek der Einzug ins Halbfinale, in dem sie sich Maya Höfle aus Bayern 18:21, 19:21 beugen musste. Im kleinen Finale bezwang sie Cara Siebrecht 21:17, 21:17 und wurde Dritte. Eines der größten internationalen Turniere in Europa richtet jeweils am Jahresende der BC Victoria Hoensbroek in den Niederlanden aus. Gespielt wird auch dort im einfachen K.o.-System. 

Wieder gemeinsam mit Cara Siebrecht trat sie im Doppel an und zog mit zwei Siegen ins Finale ein. Gegen das an Position eins gesetzte Duo Chloe Dennis und Leona Lee aus Großbritannien mussten sich Skopek und Siebrecht in einem umkämpften Dreisatzmatch 22:20, 17:21, 15:21 geschlagen geben. 

Im Einzel scheiterte Skopek im Viertelfinale an der späteren Turniersiegerin Leona Lee aus England (6:21, 17:21). Im Mixed waren 38 Paarungen am Start. Hier trat Sandra Skopek gemeinsam mit Simon Krax aus Hessen an. Endstation war in der dritten Runde beim 21:23, 11:21 gegen die Deutschen Anna Mejikowski und Til Gatzsche. -rk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare