Badminton

Bennet Peters aus Meinerzhagen ist jetzt ein U19-Nationalspieler

+
Das Meinerzhagener Top-Talent Bennet Peters, im Hintergrund sein Trainer Daniel Winkelmann (links) und Refraths Vereinschef Heinz Kelzenberg.

Meinerzhagen – Nächstes Kapitel in der Erfolgsgeschichte des Meinerzhagener Badminton-Top-Talents Bennet Peters: Der 17-Jährige wurde kürzlich ins Aufgebot der U19-Nationalmannschaft berufen.

Ohnehin hat Bennet Peters hat ein überaus erfolgreiches Jahr 2019 hinter sich. Nach einer intensiven Turniersaison mit vielen starken Ergebnissen gewann der Meinerzhagener bei den Deutschen Meisterschaften der U19 die Bronzemedaille im Einzel. Nur im Doppel an der Seite von Marcello Kausemann blieb er bei diesem Saisonhöhepunkt hinter den eigenen Erwartungen zurück. 

Peters spielt seit mehreren Jahren für den Bundesligisten TV Refrath und wohnt seit eineinhalb Jahren am Olympia-Stützpunkt in Mühlheim an der Ruhr im Badminton-Internat. Dort geht er zur Schule und trainiert zweimal täglich. Seine Ziele hat der 17-Jährige klar definiert, will nach dem Abitur möglichst in Mülheim bleiben, um dort mit der Nationalmannschaft der Erwachsenen zu trainieren. 

Die Berufung in die U19-Nationalmannschaft bedeutet nun mehrmals im Jahr mit den besten Spielern des Landes auf Lehrgängen zu trainieren und noch mehr internationale Turniere im Jugend-, aber auch im Erwachsenenbereich zu besuchen. Die Planung für das gerade begonnene Jahr sieht Turnierteilnahmen in Polen, Bulgarien, den Niederlanden, Lettland, Spanien und Finnland vor. 

Dazu kommen nationale Wettkämpfe auf dem höchsten Niveau. So nimmt BEnnet Peters ab dem 30. Januar an den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen in Bielefeld teil, wo auch alle nationalen Top-Stars antreten. Geplant sind Starts sowohl im Einzel als auch im Doppel. Alle Turniere auf diesem Leistungslevel werden im K.o.-System ausgetragen. Realistisches Ziel des Meinerzhageners ist es, ein bis zwei Spiele zu gewinnen und dann gegen einen gestandenen Top-Akteur ein gutes Spiel zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare