Aufstiegsrunden der Jugend auf Kreisebene

+
Will sich mit der A-Jugend der SGSH Juniors nach einem guten Jahr in der Oberliga Westfalen erneut für eine überkreisliche Spielklasse qualifizieren: Spielmacher Lukas Weichelt.

Kreisgebiet - Die alten Kreismeister stehen noch nicht allesamt fest, doch die Planungen der Nachwuchs-Handballer im Kreis Lenne-Sieg gehen bereits über das Saisonende hinaus: Direkt nach den Osterferien fangen die Aufstiegsrunden zur neuen Spielzeit zunächst auf Kreisebene an.

Von Thomas Machatzke

Für die Weichenstellung in der Entwicklung der Jugendlichen die vielleicht wichtigsten Wochen der Saison, geht es doch darum, in welcher Spielklasse sie ab September für eine komplette Saison Erfahrungen sammeln dürfen. Sehr unterschiedlich ist die Resonanz im Kreis bei den Jungen und den Mädchen. Während die Starterfelder bei den Jungen gut gefüllt sind, haben alle gemeldeten Mädchenteams bereits einen Platz für die weiterführende Aufstiegsrunde auf Bezirksebene sicher.

Teams und Modi für die Runden in den einzelnen Altersklassen:

weibliche A-Jugend

Mit der HSG Lüdenscheid hat im gesamten Kreis Lenne-Sieg nur eine weibliche A-Jugend für die Aufstiegsrunde gemeldet. Die Lüdenscheider Mädchen haben damit auf Kreisebene keine Spiele. Für sie beginnt die Runde am 2./3. Mai mit einem Turniereinsatz auf Bezirksebene – wahrscheinlich im Kreis Hellweg.

weibliche B-Jugend

Eigentlich hatten für diesen Altersbereich zwei Mannschaften gemeldet, doch die SG Kierspe-Meinerzhagen zog am Montagabend bei der Arbeitstagung in Olpe ihr Team wieder zurück. So bewirbt sich nur der RSVE Siegen um den Aufstieg und vertritt die Lenne-Sieg-Farben am 17. Mai beim ersten Bezirksturnier, das die Eiserfelder selbst ausrichten dürfen. Mit einem ersten oder zweiten Platz in der Vierergruppe wäre ein Platz in den Oberliga-Vorrunden sicher.

weibliche C-Jugend

Der Altkreis Lüdenscheid stellt bei den C-Juniorinnen das komplette Starterfeld. Das sind immerhin drei Teams, die SG Kierspe-Meinerzhagen, die HSG Lüdenscheid und die SGSH Juniors. Bis zum 10. Mai spielt das Trio in einer Hin- und Rückrunde die Kreisplatzierungen aus. Danach geht es am 17. Mai für alle Lehne-Sieg-Vertreter auf Bezirksebene weiter. Der Kreissieger ist Gastgeber eines Bezirksturniers, die anderen beiden Teams starten in Sechser-Gruppen in den Kreisen Hellweg und Hagen – die ersten Drei dieser Sechsergruppen kommen in die Oberliga-Vorrunden.

männliche A-Jugend

Der TuS Ferndorf hat als Dritter der B-Jugend-Oberliga über die Bonusplatz-Regelung bereits einen Startplatz in der neuen A-Jugend-Oberliga sicher und steigt erst auf Westfalenebene in den Turnieren um den Bundesliga-Aufstieg in die Runde ein. Im Kreis bewerben sich mit der HSV Plettenberg/Werdohl, den SGSH Juniors, der SG Attendorn/Ennest, dem TuS Grünenbaum, dem TVE Netphen und der SG Kierspe-Meinerzhagen sechs Mannschaften um einen Platz in einer überkreislichen Spielklasse. Die JSG Eiserfeld/Dielfen hat ihr Team wieder zurückgezogen. Aus dem Feld der sechs Teams werden drei ermittelt, die am 2./3. Mai auf Bezirksebene starten dürfen. Ermittelt werden die Teilnehmer bei einem zweitägigen Turnier am 18./19. April. Der Ort für das Turnier, bei dem die sechs Teams in Spielen über 2 x 20-Minuten nach dem Modus „jeder-gegen-jeden“ die Rangfolge ermitteln, steht noch nicht fest. Der Viertplatzierte des Turniers hat noch die vage Aufstiegshoffnung, sich im Turnier der Bezirksvierten am 3. Mai so gut zu platzieren, dass es noch für einen Nachrückerplatz reicht. Die Hoffnungen allerdings sind nicht groß – durch die Tatsache, dass diesmal zahlreiche Bonusplätze in Westfalen vergeben worden sind, gibt es weniger freie Oberliga- und damit auch Landesliga-Plätze als in den vergangenen Spielzeiten.

männliche B-Jugend

Mit acht Mannschaften ist das Feld bei den B-Junioren das größte. Nachgemeldet hat noch der TV Olpe, dazu kommen die HSV Plettenberg/Werdohl, die JSG Eiserfeld/Dielfen, die SGSH Juniors, der TuS Ferndorf, die SG Kierspe-Meinerzhagen, die JSG Littfe-Heestal und die HSG Lüdenscheid. Gespielt wird eine einfache Runde zwischen dem letzten Osterferien-Wochenende und dem 10. Mai. Das erst- und zweitplatzierte Team nehmen an der Oberliga-Qualifikation im Bezirk teil und haben einen Landesliga-Platz sicher. Der Aufstiegsrunden-Dritte im Kreis spielt definitiv in der Landesliga. Die Teams auf den Rängen vier und fünf dürfen auf Bezirksebene um Landesliga-Plätze weiterspielen. Die Spiele auf Bezirksebene beginnen am 17. Mai.

männliche C-Jugend

Gleich zwei Rückzüge vor der Runde gab es am Montagabend noch bei den C-Junioren: Die JSG Eiserfeld/Dielfen und die SG Kierspe-Meinerzhagen spielen die Runde nicht mit. So verbleiben sechs Bewerber, die einen Startplatz in den im Spätsommer beginnenden Oberliga-Vorrunden auf Westfalenebene wollen: Die SGSH Juniors, die HSV Plettenberg/Werdohl, die HSG Lüdenscheid, der TuS Ferndorf, die JSG Littfe-Heestal und die SG Attendorn-Ennest. Gespielt wird bis zum 10. Mai eine einfache Runde. Der Kreissieger und der Kreiszweite haben einen Platz in den Oberliga-Vorrunden sicher. Der Dritte und der Vierte spielen am 17. Mai im Bezirk um weitere Plätze weiter. Der Fünfte und Sechste verbleiben definitiv in der Kreisliga Lenne-Sieg.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare