Aufstieg für verstorbenen Daniel Huster

Freude kam bei (von links) Florian Hanakam, Oliver Kleinschmidt, Martin Conredel und René Dörmbach am Sonntag in Rheine trotz des Aufstiegs in die Regionalliga nicht auf. Die Triathleten des RC Lüdenscheid widmeten den sportlichen Erfolg ihrem Anfang Juli verstorbenem Teamkameraden Daniel Huster.

Lüdenscheid - Es war eine ganz schwierige Aufgabe für die Oberliga-Triathleten des RC Lüdenscheid beim Ligafinale am Sonntag in Rheine.

Denn durch den plötzlichen Tod ihres Teamkameraden Daniel Huster Anfang Juli wurde der sportliche Verlauf der Saison komplett in den Hintergrund gerückt.

Nach der ersten Schockstarre entschlossen sich die Athleten dennoch, das letzte Rennen für Daniel in Angriff zu nehmen – in dem festen Glauben, dass dieser es so gewollt hätte.

Neben den vier Startern René Dörmbach, Martin Conredel, Florian Hanakam und Oliver Kleinschmidt reiste auch eine kleine Abordnung an RCL-Fans sowie Daniels Lebensgefährtin Saskia mit zum letzten Wettkampf, um im Münsterland sportlich das zu Ende zu bringen, was in den ersten drei Monaten zusammen geschafft worden war.

Und das wurde letztlich auch in die Tat umgesetzt: Nach Rang fünf in Gütersloh, Rang drei in Hagen sowie Rang zwei in Steinbeck reichte jetzt in Rheine über die Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen) ein fünfter Platz in der Tageswertung, um als Dritter des Gesamtklassements in die Regionalliga aufzusteigen.

Einmal mehr ragte Dörmbach als Dritter der Einzelwertung heraus, während das weitere Trio eine solide Teamleistung an den Tag legte.

Gewidmet wurde der Aufstieg natürlich Daniel Huster, eine Feier indes gab es aus verständlichen Gründen nicht. „Wir haben den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen in einem Lüdenscheider Restaurant ganz ruhig und bedächtig ausklingen lassen.

Es war schon eine spezielle und bedrückende Atmosphäre“, so der sportliche Leiter Niko Kalogeropoulos, der nun nach einer gewissen Zeit des Durchatmens die Weichen für die nächste Saison stellen möchte.

Denn neben den menschlichen Fußstapfen hinterlässt Daniel Huster auch eine große sportliche Lücke, die nicht einfach zu schließen sein wird. Erhalten bleiben wird dem RCL das Quartett vom Sonntag sowie der ebenfalls während der Saison zum Einsatz gekommene Torsten Neuhaus.

Dazu kommen soll nach gesundheitlicher Auszeit in 2016 wieder Markus Sartory, desweiteren sucht Kalogeropoulos ein, zwei externe Verstärkungen.

Die Ergebnisse von Rheine und das Endklassement:

Einzelwertung: 3. René Dörmbach (55:06 Minuten (8:01, 27:47, 19:18), 20. Florian Hanakam 58:19 (9:23, 27:35, 21:21), 28. Martin Conredel 59:41 (9:20, 29:08, 21:13), 50. Oliver Kleinschmidt 1:02:18 (10:08, 30:59, 21:11)

Endklassement: 1. Tri Team Maxmo Mönchengladbach 77 Punkte, 2. Tri Finish Münster IV 70, 3. RC Lüdenscheid 69, 4. Tri Team Hagen II 68, ...14. RC Sorpesee 37

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare