Aufschlussreiche Testspiele für HSG Lüdenscheid

Aufschlussreiche Testspiele für HSG Lüdenscheid

+
Männerabteilungsleiter Niclas Beckmann (links) und Teammanager Michael Mirus (rechts) mit den Neuzugängen Sebastian Radziej, Timo Garthoff, Sebastian Gehrke, Nico Kühn und vorn Luan Ferizi und Louis Jockel. Es fehlt John Lenz.

Lüdenscheid - Doppelter Einsatz noch vor den Ferien für die ersten beiden Herrenmannschaften der HSG Lüdenscheid: Während die „Zweite“ am Donnerstag um 20 Uhr beim Kreisligisten VfK Iserlohn zu Gast ist, treffen die Landesligaakteure aus der Kreisstadt zeitgleich in der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Gesamtschule auf Kreisligist SG Schalksmühle-Halver III.

Für Landesligacoach Volker Schnippering der erste von zwei Tests (der zweite folgte am kommenden Donnerstag in Emst), in denen er aus seinem fast 20-köpfigen Großaufgebot in erster schwerer Entscheidung 14 bis 15 Akteure herausfiltern wird, die in der ersten Saisonphase das Gerüst des Landesligateams bilden sollen. Klar ist aber auch, und das betonen alle Verantwortlichen der HSG um Männerabteilungsleiter Niclas Beckmann, dass eine Durchlässigkeit der Kader der beiden Erstvertretungen gewährleistet bleibt, auch wenn nicht mehr wie in der vergangenen Saison von Woche zu Woche immer wieder neue Formationen zusammengesetzt werden sollen.

Härtefälle werden sich beim „Sieben“ dennoch zunächst nicht vermeiden lassen. Erstes „Opfer“ könnte dabei Rückraumspieler Marcel Weigt werden, der zwar auf Wunsch von Schnippering die Vorbereitung mit dem Landesligateam in Angriff genommen hat, sich aber einen Muskelfaserriss zugezogen hat, der ihn für Wochen aus dem Verkehr und wohl zunächst auch aus dem Landesligablickpunkt gezogen hat.

Die Zweitvertretung der HSG bestreitet am Donnerstag bereits den zweiten Test, muss aber dabei noch auf ihr Trainerduo verzichten: Während Chefcoach Axel Schürfeld erst in der kommenden Woche aus dem Norwegen-Urlaub zurückerwartet wird, musste Michael Mühlbauer berufsbedingt ins Ausland. Beide werden heute von Teammanager Michael Mirus und den verletzten Routinier Daniel Adam ersetzt. Fehlen wird für lange Zeit auch Außen Lars Schneider, der sich nach seinem vierten Bänderriss im Fußgelenk zunächst einmal zu einer Handballpause entschlossen hat.

Dafür hat das Bezirksligateam aber alle Neuzugänge bereits einsatzberechtigt: Neben Keeper Luan Ferizi (SGSH Juniors), Spielmacher Sebastian Radziej (SGSH II), Rückraumspieler Sebastian Gehrke und Rechtsaußen Timo Garthoff (beide TuS Grünenbaum) auch der bereits gegen Ende vergangener Saison aus dem Rheinland zurückgekehrte Außen Nico Kühn sowie die beiden A-JuniorenJungjahrgänge Louis Jockel und John Lenz, die das Vorbereitungsprogramm mit der Bezirksligamannschaft bestreiten, aber erste Gehversuche im Seniorenbereich dann während der Saison in der HSG-„Dritten“ unternehmen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare