Handball: Jugendturnier

Neujahrsturniere am Löh: Die Starterfelder stehen

+
Die Jugendabteilung von SGSH Dragons und TuS Linscheid-Heedfeld führt das Turnier nach bewährtem Konzept der vergangenen Jahre durch.

Schalksmühle - Die Felder stehen für die Neujahrsturniere der SGSH Juniors um den Sparda-Bank-Cup, die am 5. und 6. Januar 2019 in der Sporthalle Löh stattfinden.

In drei Altersklassen geht es um den Turniersieg, dazu kommt zum Abschluss am Sonntagnachmittag ein Spielfest für die F-Jugend. Die Jugendabteilung von SGSH Dragons und TuS Linscheid-Heedfeld führt das Turnier nach bewährtem Konzept der vergangenen Jahre durch und freut sich unter den Teilnehmern auf klangvolle Namen wie den VfL Gummersbach, den TuSEM Essen oder den TSV Bayer Dormagen. 

Die größte Resonanz gab es bei den D-Junioren, hier spielen sieben Mannschaften um den Sieg. Bei der C- und E-Jugend sind ebenso fünf Teams am Start wie auch beim Spielfest, bei dem naturgemäß kein Turniersieger ermittelt werden wird. Hier steht der Spaß im Vordergrund.

C-Jugend (Samstag, 5. Januar, 13.30 Uhr bis 17 Uhr): SGSH Juniors, TuSEM Essen, VfL Gummersbach II, SG Evingsen-Ihmert, VfL Eintracht Hagen 

D-Jugend (Samstag, 5. Januar, 9 Uhr bis 13 Uhr): HSG Radevormwald/Herbeck, WMTV Solingen, WMTV Solingen II, SG Evingsen-Ihmert, VfL Gummersbach, SGSH Juniors, SGSH Juniors II 

E-Jugend (Sonntag, 6. Januar, 9 Uhr bis 12.30 Uhr): SGSH Juniors, JSG Füchse Oberberg, SG Menden Sauerland Wölfe, SG Kierspe-Meinerzhagen, JSG Siegen-Eiserfeld 

F-Jugend-Spielfest (Sonntag, 6. Januar, 13 Uhr bis 16 Uhr): SGSH Juniors (Halver), SGSH Juniors (Schalksmühle), VfL Eintracht Hagen, TSV Bayer Dormagen, SG Kierspe-Meinerzhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare