1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

ATP-Challenger-Turnier am Stadtpark: Wildcard für weiteren Lüdenscheider

Erstellt:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

Zuschauer Sauerland-Open Tennis
Dino Jablonski als Zuschauer beim Endspieltag der Sauerland-Open 2021. In diesem Jahr ist er im Doppel selbst auf dem Platz dabei. © Thomas Machatzke

Noch gut eine Woche, dann beginnen am Stadtpark die Platzmann-Sauerland-Open im Tennis. Zwei weitere Wildcards sind inzwischen vergeben. Eine davon an einen Lüdenscheider Dauerbrenner.

Lüdenscheid – Am 26. Juni verwandelt sich die Tennisanlage des Lüdenscheider TV von 1899 wieder in einer ATP-Arena. Und neben Youngster Moritz Pieper, der inzwischen für den TC BW Soest in der Westfalenliga spielt, wird auch ein weiterer Lüdenscheider bei den Platzmann-Sauerland-Open, dem ATP-Challenger-Turnier, mit von der Partie sein.

Dino Jablonski hat von Turnierdirektor Rogier Wassen eine Wildcard fürs Turnier erhalten. Jablonski spielt inzwischen für Dortmund in der Herren 40-Regionalliga, war aber mehr als zwei Jahrzehnte lang der Kopf und Macher der höherklassigen Teams des LTV von 1899 in der Verbands- und Westfalenliga.

Mit wem Dino Jablonski im Doppel antreten wird, ist noch offen. Angedacht ist ein Duo mit dem Niederländer Glen Smith. Sollte sich Smith allerdings auf dem direkten Weg fürs Doppel-Hauptfeld qualifizieren, dann würde Jablonski einen anderen Partner erhalten. 2021 hatten Lennart und Ludger Fastabend mit der Wildcard des Ausrichter am Doppel teilgenommen.

Weitere Wildcard für Marcel Zielinski vom TC Iserlohn

Eine weitere Wildcard ist für den Einzelwettbewerb vergeben worden: Aus dem Zweitliga-Team des TC Iserlohn wird Marcel Zielinski in der Qualifikation dabei sein. Der dreimalige Westfalenmeister gibt in Lüdenscheid sein Debüt auf Challenger-Ebene. Vor ihm hatte auch Lambert Ruland (Soest), ein weiterer Spieler der Region, eine Wildcard erhalten.

Auch interessant

Kommentare