Tennis

Centre Court mit 700 Zuschauern

Tennisball
+
Der Ball liegt bereit: Die Platzmann-Sauerland-Open sind das erste ATP-Challenger-Turnier überhaupt in Lüdenscheid.

Das ATP-Challenger-Turnier am Stadtpark wirft seine Schatten voraus.

Lüdenscheid – Noch sind es gut eineinhalb Monate bis zum Start: Vom 14. bis zum 22. August wird mit den Platzmann-Sauerland-Open im Tennis erstmals ein ATP-Challenger-Turnier am Lüdenscheider Stadtpark stattfinden. Ein sportliches Highlight, für das die Vorbereitungen schon jetzt auf Hochtouren laufen.

Fest steht inzwischen, dass der Platz fünf der Anlage im Schatten des Mercure-Hotels zum Centre Court werden wird. Auf Platz vier und Platz sechs werden entsprechend zwei transportable Tribünen errichtet werden, die der LTV von 1899 aus Marienheide und den Niederlanden zur Verfügung gestellt bekommt. Die Plätze drei und sieben – also die Plätze rückseitig zu den Tribünen werden als Nebenplätze im Einsatz sein. Die Turnierspiele der 32 Herren im Einzel und der 16 Doppel in der Turnierwoche sollen allesamt auf diesen drei Plätzen stattfinden. Anlagenwart Dominik Mertgens bastelt nun dieser Tage an den Details – zum Beispiel auch daran, wie die Anlage ausgelegt wird, damit die Zuschauer vom Klubhaus zu den Tribünen nicht zwingend über die Asche laufen müssen.

Der Turnierdirektor Rogier Wassen sieht es mit viel Vorfreude. „Allein auf dem Centre Court werden wir Platz für 700 Zuschauer haben. Mit den Nebenplätzen eingerechnet, wird es eine Kapazität von 850 Sitzplätzen sein“, sagt Wassen, „es ist inzwischen auf jeden Fall klar, dass Zuschauer dabei sein dürfen – und die Nachfrage ist auch schon riesig. Allein für den Tag des Promi-Doppels (Teilnehmer: Oliver Pocher und Mark Keller), also dem Finaltag am 22. August, sind schon 300 E-Mails mit Kartenwünschen eingegangen.“

Allein für den Tag des Promi-Doppels sind schon 300 E-Mails mit Kartenwünschen eingegangen...

Rogier Wassen (Turnierdirektor)

Tatsächlich macht die Corona-Problematik es allerdings noch schwierig, die Karten an den Mann zu bringen. In dieser Woche sollen die letzten Details zu möglichen Auflagen und Beschränkungen geklärt werden mit der Stadt Lüdenscheid. Wassen hofft, dass dann ab dem Wochenende die Tickets fürs Turnier über den Anbieter Eventim zu buchen sein werden. Genaueres aber will der Veranstalter mitteilen, wenn alle Details geklärt sind.

Parallel ist die Suche nach Helfern für die Turnierwoche am Stadtpark forciert worden. „Bei den Ballkindern sieht es schon sehr gut aus“, sagt Rogier Wassen, „was wir noch suchen, das sind Linienrichter, Helfer und Ordner. Auch Fahrer.“ Die Akquise der Helfer läuft über den Lüdenscheider TV von 1899, bei dem sich Volunteers für diese Aufgaben melden können (am besten über die E-Mail-Adresse info@ltv-1899.de).

Bei den Linienrichter geht Wassen allerdings davon aus, dass er hier wohl eine Anfrage an den DSTV (Deutscher Schiedsrichter-Tennis-Verband) stellen wird. „Die Leute trauen sich das nicht zu, und beim DSTV hat man erfahrene Linienrichter“, sagt der Turnierdirektor.

Klar ist überdies inzwischen, dass am Auftaktwochenende der Sonntag (15. August) zum „Siku-Kids-Day“ werden wird. Die Lüdenscheider Firma Sieper unterstützt das Ereignis, wird Kindern an diesem Tag einen freien Eintritt ermöglichen, dazu Tennis-Schnupperkurse und zudem kleine Geschenke bereithalten. Die Firma wird zudem einen eigenen Stand im Bereich der Schlemmermeile direkt neben der Tennisanlage haben in der Turnierwoche. Diese Meile ist im Bereich der Boule-Plätze geplant. „Alles wird umzäunt und abgesperrt“, erläutert Rogier Wassen, „so haben wir einen ganz festen Turnierbereich, und für den gilt natürlich entsprechend ein klares Hygienekonzept.“

Die Pläne, sie stehen im Großen und Ganzen. Nun wartet Wassen darauf, wie das Turnierfeld aussehen wird. Erst etwa drei Wochen vor dem Turnier wird feststehen, welche Topspieler aus der Weltrangliste den Weg nach Lüdenscheid finden werden. Klar ist, dass mit Dustin Brown ein echtes Zugpferd des deutschen Tennissports der vergangenen Jahre dabei sein wird. Welche harten Nüsse Brown im Sauerland zu knacken hat, ist derweil noch offen. So bleibt neben der Vorfreude auch die Spannung, wer am Ende die Zuschauer in seinen Bann ziehen wird. Und natürlich, wie viele Zuschauer dies am Ende sein dürfen rund um Platz fünf, das Zentrum des Tennis-Highlights im Lüdenscheider Jahreskalender.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare