Schalker „Viererkette“ auf Kulturhaus-Bühne

Neben Helmut und Erwin Kremers (Foto) werden auch Klaus Fischer und Rüdiger Abramczik im Kulturhaus Rede und Antwort stehen.

Lüdenscheid - Ehemalige Bundesliga-Profis des FC Schalke 04 kommen Ende Oktober ins Lüdenscheider Kulturhaus, um ARD-Moderator Peter Großmann in einem „Schalker Gesprächskreisel“ Rede und Antwort zu stehen.

Zwischen den 1960er- und 1980er-Jahren dienten die Spielfelder zahlreicher Fußball-Stadien für die Zwillingsbrüder Erwin und Helmut Kremers, Klaus Fischer und Rüdiger Abramczik als Bühne. In ihrer aktiven Zeit mischten sie die Bundesliga auf – vor allem in ihrer gemeinsamen Zeit bei Schalke 04.

Am Dienstag, 27. Oktober, treten die Ex-Profis als „Die Viererkette“ auf die Bühne des Lüdenscheider Kulturhauses. Von 20 Uhr bis 22.30 Uhr stellen sie sich den Fragen von Sportexperte Peter Großmann, Moderator des ARD-Morgenmagazins.

Großmann führt durch die „etwas andere Talkshow“, so der Veranstalter, und wird dabei gemeinsam mit seinen Gästen „lustige Anekdoten und unglaubliche Geschichten aus der Welt des Fußballs“ auf den Tisch bringen.

Jeder der vier Ex-Knappen kann auf eine erfolgreiche Karriere als aktiver Fußballer zurückblicken: Erwin Kremers gewann zweimal den DFB-Pokal – einmal mit den Kickers Offenbach (1970) und einmal mit den Königsblauen (1972). Zudem wurde er 1972 mit Teamkameraden wie Gerd Müller und Franz Beckenbauer Europameister. Sein Zwillingsbruder Helmut war in Offenbach und Gelsenkirchen sein Begleiter und gewann mit ihm zusammen zweimal den DFB-Pokal. Für drei Monate war er Präsident der Knappen. Da das Präsidentenamt durch einen vom Aufsichtsrat bestellten Vorstand ersetzt wurde, ging er als letzter Präsident in die Vereinsgeschichte ein.

Rüdiger Abramczik wurde 1977 mit den Schalkern Vizemeister. 1985 gewann er den türkischen Pokal. Als Jahrhundert-Torschütze wird Klaus Fischer oftmals mit seinen legendären Fallrückziehern in Verbindung gebracht. Außerdem wurde der Bundesliga-Torschützenkönig aus dem Jahr 1976 wie seine „Viererketten“-Kollegen zweimal DFB-Pokalsieger: 1972 holte er den „Pott“ mit dem FC Schalke 04. Zwei Jahre nach seinem Wechsel zum 1. FC Köln holte er 1983 auch mit den „Geißböcken“ den Pokal. Er erzielte dreimal das Tor des Jahres und einmal das Tor des Jahrhunderts mit seinem Fallrückzieher 1977 beim Sieg des DFB-Teams gegen die Schweiz.

Eintrittskarten für „Die Viererkette“ kosten 24,20 Euro und können direkt im Kulturhaus, telefonisch unter 02351 171299 und auf www.ticketmaster.de erworben werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare