"Spaß statt Tempo"

Anmeldestart zum 13. Firmenlauf in Lüdenscheid

+
Die Organisatoren Ralf Jurka (AOK) und Brigitte Klein (Turbo Schnecken) freuen sich auf den 13. Firmenlauf.

Lüdenscheid - Nur noch 98 Tage, dann fällt der Startschuss zum 13. AOK-Firmenlauf. Während des traditionellen Straßenlaufs am 19. Juni, bei dem Läufer und Walker aus der Region mit ihren Arbeitskollegen abseits von Werkbänken und Schreibtischen Spaß haben sollen, setzen die Organisatoren auf Bewährtes.

Von Martin Meyer

„Nach 13 Jahren der guten Zusammenarbeit mit den Turbo-Schnecken Lüdenscheid wollen wir natürlich auch bei der aktuellen Auflage an unserem Konzept festhalten“, sagt Ralf Jurka, Abteilungsleiter Marketing/Produkte der AOK Nordwest. Und der Erfolg in der Vergangenheit gibt ihm Recht: Zwischen 5000 und 6000 Teilnehmer traten im Durchschnitt an die Startlinie auf dem Sternplatz/Rathausplatz. Dabei ginge es nie um „höher, schneller und weiter, sondern ausschließlich um das Kollegiale“, erklärt Jurka. Mit jeweils rund 300 Mitarbeitern stellten in den vergangenen Jahren die Firmen Busch-Jaeger und Kostal die meisten Läufer.

Auch Sportmuffel sollen mitlaufen

„Spaß statt Tempo“, so lautet das Motto der Laufveranstaltung – aber auch das Sportliche soll auf der etwa sechs Kilometer langen Strecke entlang der Friedrich- und Bahnhofsstraße, durch den Rathaustunnel, über die West-, Park-, und Winkhauserstraße, auf der Heedfelder Straße und Am Neuen Haus zum Wermecker Grund über Mathildenstraße bis zum Zieleinlauf über die Knapper Straße nicht zu kurz kommen. „Wir wollen auch die erreichen, die nicht so regelmäßig Sport treiben“, ergänzt Brigitte Klein, 1. Vorsitzende der Turbo Schnecken. Deshalb lädt ihr Verein Laufanfänger wieder zu einer Vorbereitung auf den Nebenplatz des Nattenberg-Stadions ein. Das erste Training findet am kommenden Dienstag, ab 18 Uhr statt.

Infos zum Firmenlauf

Informationen rund um den 13. AOK-Firmenlauf, auch zum Vorbereitungstraining und Treffen der Team-Kapitäne gibt es unter www.lauf-im-kreis.de. Dort erfolgt auch die verbindliche Online-Anmeldung der Läufer. Anmeldeschluss ist am 31. Mai. Ein Teil der Startgebühr (8 Euro) wird in den Spendentopf der Aktion Glücksbringer fließen.

Wenn sich am Lauftag um 19.30 Uhr die Sportler in Bewegung setzen, dann steht, genauso wie Rahmenprogramm (ab 17.30 Uhr) und bei der anschließenden „After-Run-Party“ auf dem Rathausplatz, ihre Sicherheit an oberster Stelle, wie Jurka versichert. In engerZusammenarbeit mit der Polizei und Feuerwehr sowie mit DRK, THW und dem Ordnungsamt werde man ein hochwertiges Sicherheitskonzept auf die Beine stellen. „Der Streckenverlauf ist so gut wie in trockenen Tüchern. Wir warten nur noch auf letzte behördliche Genehmigungen, etwa bei der Sicherheitsabnahme des Rathaustunnels. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass auch in diesem Jahr Nordic Walker und auch Kinder nicht am Lauf teilnehmen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare