Güzelcümbüs geht – dafür kommt Firat

+
RWL-Angreifer Yasin Güzelcümbüs (rechts) hat seine Zelte in der Bergstadt abgebrochen und geht künftig für Niedersachsen-Oberligist Arminia Hannover auf Torejagd.

Lüdenscheid -  Die Nachricht kommt nicht ganz überraschend, ist aber für den Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid dennoch eine ganz bittere Pille im Hinblick auf die Saisonfortsetzung: Trainer Marco Sadowski muss ab sofort ohne Angriffs-Wirbelwind Yasin Güzelcümbüs planen.

Dafür hoffen die Bergstädter, mit dem früheren Regionalligaspieler Hakan Firat vom Ligarivalen VSV Wenden einen geeigneten Ersatz gefunden zu haben.

Güzelcümbüs bricht seine Zelte in der Bergstadt komplett ab, hat ein neues berufliches Betätigungsfeld in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover gefunden und wird dort auch die Fußballstiefel weiter schnüren. Auch einen neuen Klub mit großer Tradition hat der 25-jährige Dribbelkünstler bereits gefunden: Arminia Hannover war jahrzehntelang die Nummer zwei an der Leine, spielte einst gemeinsam mit Rot-Weiß Lüdenscheid in der zweiten Bundesliga. Aktuell kicken die Hannoveraner in der Oberliga Niedersachsen. „Sauerland-Import“ Yasin Güzelcümbüs soll mithelfen, den Ligaerhalt des aktuellen Tabellen-14. unter Dach und Fach zu bringen. Er ist sofort spielberechtigt, da er aufgrund einer Vereinbarung mit den Bergstädtern den Klub ablösefrei wieder verlassen konnte.

Der Abgang des neunfachen Saisontorschützen trifft die Bergstädter allerdings nicht unvorbereitet, so dass sie die Augen nach einem potentiellen Ersatz in den vergangenen Wochen schon offen hielten. Dennoch eher zufällig ergibt sich die Möglichkeit, dass ein Neuzugang praktisch vor der Haustür wartete: Denn Mittelstürmer Hakan Firat bricht seine Zelte nach nur einer halben Spielzeit beim RWL-Ligakonkurrenten VSV Wenden wieder ab. Der 28-jährige Lüdenscheider, aus der BVB-Jugend hervorgegangen und mit Regionalligaerfahrung bei BVB II und Westfalia Herne ausgestattet, war bereits einmal am Nattenberg aktiv, hat inzwischen allerdings etliche weitere Stationen durchlaufen. U. a. Germania Dattenfeld (Windeck), SF Oestrich, Kiersper SC, 1. FC Kaan-Mairienborn, SSV Bergneustadt, SV Hohenlimburg und zuletzt als erfolgreichster Torschütze des Klubs in der Spielzeit 14/15 Landesligist SV Attendorn. Bei VSV in Schönau war der technisch versierte Angreifer in der ersten Halbserie nur zweimal erfolgreich, bezeichnenderweise gelang ihm aber im Dezember beim 1:0 gegen RWL das „goldene Tor“ für die Bäumgen-Elf.

„Natürlich hat Hakan Firat eine andere Spielweise als Yasin Güzelcümbüs, aber er ist technisch ähnlich versiert und vor dem Tor sehr abgezockt. Ich denke, dass er uns in der Restsaison weiterhelfen wird“, erklärte RWL-Sprecher Michael Dregger. Vorausgesetzt allerdings, die Frage von Firats Spielberechtigung für die Bergstädter kann schnell geklärt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare