Kartsport: NRW-Titelkämpfe mit viel Lokalkolorit

+
Jan Anders gehört zu den heimischen Startern bei den NRW-Meisterschaften im Kartslalom am Sonntag in Plettenberg-Böddinghausen.

Plettenberg - Neue Herausforderung für einige heimische Nachwuchs-Motorsportler.

Zwei Wochen nach den Endläufen um die ADAC-Westfalenmeisterschaften im Kartslalom steht am Sonntag im benachbarten Plettenberg die Nordrhein-Westfälische-Meisterschaft auf dem Programm.

Gefahren wird auch in der Vier-Täler-Stadt in den bekannten fünf Altersklassen, nach bekannten Regeln – zwei Strafsekunden pro verschobenem Pylon –, und doch gibt es einen gravierenden Unterschied: In Plettenberg sind nämlich nicht nur Piloten des ADAC am Start, sondern der veranstaltende Motorsportverband Nordrhein-Westfalen (MVNW) bringt die schnellsten und besten Piloten der Saison aus den Verbänden ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club), AVD (Automobilclub von Deutschland) und DMV (Deutscher Motorsport-Verband) unter einen Hut.

Die drei Vereine oder Verbände ermitteln auf dem Schulhof des Albert-Schweitzer-Gymnasiums die schnellsten nordrhein-westfälischen Kartslalom-Piloten und hoffen angesichts der guten Witterungsprognosen auch auf eine stattliche Zuschauerkulisse, die den Motorsportnachwuchs natürlich zusätzlich beflügeln dürfte.

Und der örtliche Ausrichter, die Motorsportfreunde (MSF) Plettenberg, kann sich auch auf eine gehörige Portion Lokalkolorit freuen. Die Gastgeber schicken mit Heimvorteil Simon Lang und Simon Deres (beide Klasse 3) sowie Robin Schulte (Klasse 5) auf die Strecke auf dem Schulhof.

Aus Lüdenscheid wird ebenfalls in Klasse drei ADAC-Westfalenmeister Jan Anders (Hagener AC 1905) an den Start gehen und bringt einen weiteren Konkurrenten aus der Bergstadt mit: Davide De Padova vom Kiersper Rallye-Club kommt mit der Empfehlung des dritten Ranges in der ADAC-Regionalmeisterschaft Süd und als Vierter der Westfalenmeisterschaft in die Vier-Täler-Stadt, so dass die Klasse drei aus heimischer Sicht sicher die interessanteste wird

Bruder Noah De Padova wird versuchen, seine gute Form als Süd-Regionalmeister und Drittplatzierter der Westfalenmeisterschaft in Klasse vier auch in Plettenberg auf die Piste zu bringen.

Die NRW-Titelkämpfe beginnen auf dem Schulgelände um 9 Uhr mit dem üblichen Procedere der den zwei Wertungsläufen vorgeschalteten Trainingsdurchgänge.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare