Super Bowl

In der Phänomenta: 200 Lüdenscheider im Super-Bowl-Fieber

+
Ausverkauft: Die Lightnings freuten sich über einen gut besetzten Saal.

Lüdenscheid - Die Lüdenscheid Lightnings, neu gegründete Football-Abteilung beim LTV 61, hatten gerufen – und (fast) alle kamen: Knapp 200 Besucher fanden sich am Sonntagabend in der Phänomenta ein, um im Rahmen einer großen Party die 54. Auflage des Super Bowls zwischen den Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers in Miami über eine große Leinwand zu verfolgen.

Und bei einem großen „All-you-can- eat-Buffet“, Getränken zu fairen Preisen sowie Livemusik von Erkan Besirlioglu wurden die Gäste nicht enttäuscht: Sportlich erfüllte die Begegnung alle Erwartungen, am Ende machten die Chiefs um Spielmacher Patrick Mahomes einen 10:20-Rückstand zu Beginn des vierten Viertels wett und holten mit einem 31:20-Erfolg exakt nach 50-jähriger Durststrecke ihren zweiten NFL-Titel und damit die begehrte Vince Lombardi Trophy. 

Und da auch Shakira und Jennifer Lopez eine feurige Halbzeit-Show ablieferten, war die Stimmung in der Phänomenta bis ca 4 Uhr morgens bestens. 

Entsprechend zog Max Unterharnscheidt, Vorsitzender der Lightnings, der mit dem Rest des Orga-Teams noch bis 10 Uhr am Montag mit Aufräumen beschäftigt war, ein positives Fazit: „Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung. Die Leute hatten ihren Spaß, und ich glaube, am Ende haben auch alle den Chiefs den Sieg gegönnt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare