FSV baut an ihrer Zukunft

+
Erkut Orhan (links) wird spielender Co-Trainer beim Landesligisten FSV Werdohl. 

Werdohl – Hinter den Kulissen der FSV Werdohl ist in den vergangenen Wochen viel telefoniert, diskutiert und konferiert worden, schließlich gab es am Riesei schon vor der Corona-Pandemie nicht nur mit Blick auf das Landesliga-Team einige dicke Fragezeichen. Am Pfingstwochenende lieferten die FSV-Verantwortlichen nun erste Antworten darauf, wie es auf Führungsebene und auch mit dem Landesliga-Team zukünftig weitergehen soll.

„Es geht vorwärts – und zwar auf allen Ebenen. Wir sind jetzt auf dem richtigen Weg“, betont der stellvertretende Jugendleiter Ahmed Halilcavusogullari. Nach den Rücktritten von zwei Vorstandsmitgliedern (wir berichteten) hatten Rüdiger Backes (Vorstand Jugend) und Thomas Kauth (Vorstand Finanzen) schon zu Jahresbeginn vereinsintern dazu aufgerufen, Verantwortung zu übernehmen.

Der erste Hilferuf trug zunächst nur kleine Früchte, inzwischen aber ist es dem verbliebenen Führungsteam gelungen, die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. Fündig geworden ist man allen voran in der großen Altherren-Abteilung. „Wir haben ein weiteres Mal einen Aufruf gestartet. Und der war erfolgreich. Wir haben einige Leute gefunden, die aktiv mitarbeiten und auch Vorstandsarbeit übernehmen wollen“, sagt Carsten Minker, der am Riesei zusammen mit Rüyan Oruc kommissarisch für den sportlichen Bereich verantwortlich zeichnet und sich ab sofort über Unterstützung erfreut.

Mit Dennis Rattelsberger, Matthias Voß, Dean Stange und Thomas Sachsenröder, die allesamt bei der FSV eine sportliche Vergangenheit haben, wurden vier erfahrene Strategen gefunden, die über den Fußballkreis Lüdenscheid hinaus gut vernetzt sind und nun die Kaderplanungen mit vorantreiben sollen. „Wir stellen uns bewusst so breit wie möglich auf, um Probleme besser abarbeiten zu können und deutlich präsenter zu sein als zuletzt. Wir wollen bei der FSV wieder das Wir-Gefühl stärken. Natürlich wissen wir um den sehr späten Zeitpunkt der Planungen. Wir sind aber guter Dinge, noch ein schlagkräftiges Team auf die Beine stellen zu können“, erläutert Carsten Minker.

Der Etat für die Saison 20/21 steht, Gespräche mit potenziellen Neuzugängen für das Landesliga-Team werden geführt – und in Kürze soll der neue Cheftrainer präsentiert werden. „Wir stehen mit unserem Top-Kandidaten kurz vor dem Abschluss“, sagt Carsten Minker, der an Pfingsten den neuen Co-Trainer vorstellte: „Erkut Orhan wird ins Trainerteam aufrücken und in der neuen Saison spielender Co-Trainer sein.“

Im Bereich der Finanzen wollen auf Führungsebene fortan Nico Hollex, Nico Richarz und Simon Felbick mit anpacken. „Und Thomas Kauth bleibt auch dabei“, sagt Ahmed Halilcavusogullari, der sein Amt als stellvertretender Jugendleiter fortsetzen und zudem im Bereich Geschäftsführung, für den auch Roland Schulz und Angel Bercedo gewonnen werden konnten, tätig sein wird. Eingearbeitet und unterstützt werden sollen Schulz, Bercedo und Halilcavusogullari von Gert Scheumann, der fast 40 Jahre lang nahezu alle Posten bei der FSV innegehabt hat. Rüdiger Backes bleibt Jugendleiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare