Küraufgaben für den TTC

+
Mit dem TTC Altena zu Gast in Viersen: Tobias Slanina.

Altena – Die Pflicht hat Regionalligist TTC Altena mit dem vorzeitigen Klassenerhalt souverän erfüllt, in den letzten drei Saisonspielen steht für die junge Truppe nun die Kür auf dem Programm. Am Sonntag (14 Uhr) bestreiten die Altenaer beim ASV Einigkeit Süchteln ihr vorletztes Auswärtsspiel, das ganz sicher kein Spaziergang werden dürfte.

Für die Gastgeber aus der Kreisstadt Viersen nämlich steht im Gegensatz zum TTC auf der Zielgeraden noch viel auf dem Spiel. Sehr viel sogar. Mit 10:16 Punkten rangiert Süchteln auf Platz sieben und damit nur knapp vor der TG 1860 Obertshausen (10:18) auf dem Relegationsrang gegen den Abstieg. Der ASV Einigkeit steht somit unter Druck, den er sich aber vor dem Duell gegen die Burgstädter am Sonntag selbst ein wenig nehmen könnte.

Am Samstagabend nämlich treten Spitzenspieler Daniel Halcour und Co. beim immer noch punktlosen Schlusslicht TTC Seligenstadt an und haben somit die große Chance, sich von Obertshausen zwei Punkte abzusetzen und mit dem TTV Stadtallendorf gleichzuziehen.

Das wäre dann zwar noch keine Entwarnung, aber ein ganz wichtiger Schritt an diesem Doppelspieltag des ASV, der das Hinspiel in der Sauerlandhalle deutlich mit 3:9 verlor und trotz des sonntäglichen Heimspiels als Außenseiter an die Tische treten wird.

 „Wir erwarten ein schweres Spiel, weil Süchteln noch nicht gerettet ist. Trotzdem wollen wir da gewinnen und unseren vierten Tabellenplatz festigen“, sagt TTC-Teamsprecher Marc Schöllhammer. Nicht mit nach Viersen-Süchteln fährt Krzysztof Wloczko.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare