Tischtennis

Geschichtsträchtiger Zugang für den TTC Altena

+
Der Neuenrader Nils Maiworm geht bereits in seine fünfte Saison für den TTC Altena.

Altena - Tischtennis-Regionalligist TTC Altena ist bei seinen Planungen für die Saison 2020/21 zwei Schritte weitergekommen.

Nachdem Spielertrainer Teo Yordanov und Top-Talent Tobias Slanina bereits bei den Burgstädtern verlängert hatten und wie in der Rückrunde der abgebrochenen Spielzeit auch künftig das Spitzenduo der Burgstädter bilden sollen, steht nun auch fest, wer ab dem Spätsommer die Positionen drei und vier bekleiden wird. 

Die nach der Trennung von Lukas Bosbach zum Ende der Hinserie vakante Position drei musste dabei neu besetzt werden. Wohin sich der Westdeutsche U18-Jugendmeister Bosbach, der im Nachwuchsbereich für den 1. FC Gievenbeck aufschlägt, ab dem Sommer aber Senior ist, orientieren wird, ist noch nicht bekannt. Seinen Platz nimmt der erste Ägypter ein, der das Trikot des TTC Altena tragen wird. Aus der 2. Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 wechselt Karim El-Hakem ins Lennetal. Der 20-jährige Rechtshänder spielt sein zwei Jahren für die Rheinhessen in der Regionalliga Südwest und zählt zur Trainingsgruppe des Erstligisten und amtierenden Deutschen Pokalsiegers ASV Grünwettersbach, einem Ortsteil von Karlsruhe. 

Nachdem er in der Saison 18/19 eine ausgeglichene 11:11-Bilanz erzielte (8:7-Siege im mittleren Paarkreuz) konnte sich El-Hakem in der Spielzeit 19/20 steigern, steht für ihn aktuell eine Bilanz von 12:9 zu Buche. Zwar gelang dem Ägypter, der in der Weltrangliste auf Position 667 notiert ist, bei seinen Einsätzen im oberen Paarkreuz nur ein Sieg (1:7), viermal verlor er allerdings nur knapp im fünften Satz. In der Mitte lief es mit elf Siegen bei nur zwei Niederlagen deutlich besser. Dementsprechend verspricht sich TTC-Vorsitzender Ralf Springob von El-Hakem, der für Ägypten an mehreren Jugend-Weltmeisterschaften teilnahm und noch im März bei den Polish Open in Gleiwitz mitwirkte, auch in der Regionalliga West eine klar positive Bilanz. Schließlich ist die Südwest-Staffel, welche die Clubs aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Baden-Württemberg umfasst, beispielsweise mit dem Ex-Bundesligisten SV Plüderhausen und Traditionsverein DJK Sportbund Stuttgart, der in die 3. Bundesliga Süd aufsteigen wird, keineswegs schlechter besetzt als die West-Gruppe. 

Gemeinsam mit Karim El-Hakem wird Nils Maiworm für den TTC in der Mitte spielen. Der ebenfalls 20-jährige Neuenrader, mit dem die Verlängerung nur eine Formsache war, geht damit in seine bereits fünfte Saison bei den Altenaern. Offen sind damit nur noch die Positionen fünf und sechs im Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare