Tischtennis, Regionalliga

TTC Altena mit starkem Saisonfinale

+
Stefan Todorov und seine Mannschaftskollegen vom TTC Altena spielten eine gute Saison.

Bergneustadt – Es war ein perfekter Saisonabschluss für den Tischtennis-Regionalligisten TTC Altena. Bei der Zweitvertretung des TTC Schwalbe Bergneustadt verbuchten die „jungen Wilden“ aus dem Lennetal am Samstagabend einen ungefährdeten 9:3-Erfolg.

Die Altenaer traten in Bergneustadt ohne die Polen Wloczko und Zielinski an, die den TTC ja ohnehin verlassen werden. Dafür rückte Leon Scheffzik aus dem Landesliga-Meisterteam ins Aufgebot der Altenaer, die es mit einem gleich vierfach ersatzgeschwächten Gastgeber zu tun bekamen. „Die Messe war daher relativ schnell gelesen“, sagte der TTC-Vorsitzende Ralf Springob. Gegen Peter Sereda und Frederik Duda, die einzigen Stammkräfte im Team der Bergneustädter Reserve am Samstagabend, verloren Nils Maiworm/Leon Scheffzik ihr Doppel mit 9:11, 11:13 und 7:11, an den Nebentischen aber verbuchten Yordanov/Todorov und Bosbach/Slanina jeweils glatte Drei-Satz-Erfolge.

Peter Sereda glich durch einen Vier-Satz-Sieg gegen Stefan Todorov zwar zum zwischenzeitlichen 2:2 aus, danach aber gingen gleich fünf Punkte in Folge an die Lennetaler. Teo Yordanov zwang Frederik Duda mit 11:1, 11:9, 9:11 und 11:9 in die Knie, Lukas Bosbach durfte sich von Michael Hollweg im Anschluss zu einem Vier-Satz-Sieg gratulieren lassen. Weitere 3:1-Siege gelangen Nils Maiworm und Leon Scheffzik gegen Torsten bzw. Leon Werkshage. Tobias Slanina legte gegen Christian Sasse dann ein souveränes 11:7, 11:3 und 11:7 zum 7:2 für die Burgstädter nach.

Das „Einserduell“ zwischen Peter Sereda und Teo Yordanov war das interessanteste Match des Abends. Die erfahrenen Strategen schenkten sich keinen Ball und gingen über die volle Distanz. Am Ende war es Sereda, der in der Verlängerung des fünften Satzes das bessere Ende für sich hatte und mit einem 16:14 den dritten und letzten Punkt für die Gastgeber erkämpfte. Mit einem glatten Drei-Satz-Sieg nämlich stellte Stefan Todorov gegen Frederik Duda auf 8:3 für die Altenaer, für die Nils Maiworm dann den Deckel drauf machte. Im Fünf-Satz-Match gegen Michael Hollweg siegte der 19-jährige Neuenrader mit 13:11 im Entscheidungssatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen

TTC Altena: Yordanov/Todorov 1:0, Maiworm/Scheffzik 0:1, Bosbach/Slanina 1:0 – Yordanov 1:1, Todorov 1:1, Maiworm 2:0, Bosbach 1:0, Slanina 1:0, Scheffzik 1:0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare