VfB-Handballer stehen unter Druck

+
Obwohl mit der DJK TuS 03 Hagen ein dicker Brocken auf die Handballer des VfB Altena wartet, soll endlich Zählbares her.

Altena - Vor den Herbstferien wollen die Bezirksliga-Handballer des VfB Altena ihre Negativserie beenden und nach drei Niederlagen aus den ersten drei Partien endlich die ersten Zähler verbuchen. Am Samstag (18 Uhr, Sauerlandhalle) treffen die Burgstädter auf den spielfreudigen Tabellenelften DJK TuS 03 Hagen und stehen in dieser wichtigen Partie bereits unter Druck.

„Wir dürfen uns von dem aktuellen Hagener Tabellenplatz nicht blenden lassen. Die DJK TuS 03 ist schon eine starke Bezirksliga-Mannschaft“, betont VfB-Trainer Stefan Rittinghaus, der den Kontrahenten bei dessen 19:26-Heimspielniederlage gegen die HSG Lüdenscheid II vor Wochenfrist unter die Lupe genommen hat. Von den Bergstädtern wurde das Hagener Brüderpaar Jannick (Rückraumlinks, Linksaußen) und Cedrik Truß (Rückraum-Mitte) in einer von Taktik geprägten Partie erfolgreich in Manndeckung genommen. Ein Mittel, das auch der VfB anwenden könnte.

Personell sieht es bei den Burgstädtern aber alles andere als rosig aus. Gegen die Gäste aus Hagen fallen Marvin Richter, Robert Csunderlik und Marvin Scholz (alle verletzt) aus, hinter dem Einsatz von Sergiu Anton (krank) steht noch ein kleines Fragezeichen. Marius Dragila hat im letzten Spiel in Attendorn einen Schlag auf die Rippen bekommen, er sollte aber genauso wie Marcel Barroso, der unter der Woche krankheitsbedingt nicht trainierte, zur Verfügung stehen. Robin und Kevin Kern sind wieder zurück an Bord.

Die DJK TuS 03 Hagen weist bislang zwei Punkte auf der Habenseite auf, zog in den Heimspielen gegen Lüdenscheids Zweitvertretung und gegen den Landesliga-Absteiger Letmather TV (23:24) jeweils den Kürzeren. Das überraschte auch Stefan Rittinghaus, denn der TuS 03 hat in der gesamten letzten Saison nicht einen Punkt in der Sporthalle Wehringhausen abgegeben, stellte zudem – wohl nicht zuletzt dank der guten Arbeit von Trainerfuchs „Kalla“ Paukstadt – das Team mit den wenigsten Gegentoren. Im Auswärtsspiel beim TV Lössel, dem der VfB zum Saisonauftakt in eigener Halle unterlag, setzten sich die Hagener hingegen mit 34:31 durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare