Pflichtsieg mit kleinem Makel

+
Anthony Cortese steuerte zwei Punkte zum 9:2-Erfolg des TTC Altena gegen das Schlusslicht aus Bergkamen bei.

Altena - Aufsteiger TTC Altena bleibt in der Tischtennis-Verbandsliga das Maß aller Dinge. Im Duell der Liga-Neulinge gegen TTC Bergkamen-Rünthe verbuchten die Burgstädter ihren fünften Sieg im fünften Spiel. Beim 9:2-Pflichterfolg gegen das Schlusslicht gab es dennoch eine faustdicke Überraschung.

Von Lars Schäfer

An der Seite von Doppelpartner Tamas Hejj zog Altenas Spitzenspieler Ara Karakulak im Duell gegen Gembruch/Gunia völlig überraschend in dieser Saison erstmals den Kürzeren. Nach 1:2-Satzrückstand entschieden Karakulak/Hejj zwar den vierten Durchgang deutlich mit 11:2 zu ihren Gunsten, im Entscheidungssatz aber behielten die Gäste mit 11:7 die Oberhand. Dieser Punktgewinn sollte allerdings auch die einzige große Überraschung eines ansonsten einseitigen Duells bleiben. Für eine 2:1-Führung der Gastgeber nach den Doppeln sorgten Peter Petrovics/Wilfried Lieck sowie das Duo Anthony Cortese/Ratko Mrkajic. Während Altmeister Lieck und Petrovics vier Sätze gegen Höing/Gerstmann benötigten, fegten Cortese/Mrkajic die überforderten Wieklinski/Rafalski glatt in drei Sätzen vom Tisch. Ebenfalls im Eiltempo und in drei Sätzen verbuchte der Liga-Primus fünf Punkte in den insgesamt acht Einzeln. Ara Karakulak machte in seinen beiden Partien gegen Jens-Oliver Höing und Falko Gembruch ebenso kurzen Prozess wie Wilfried Lieck gegen Wieklinski und Tamas Hejj in seinem Match gegen Gunia. Auch Peter Petrovics verbuchte an Brett zwei einen klaren 3:0-Sieg gegen Höing, in seinem Einzel gegen Bergkamens Spitzenspieler Gembruch benötigte der Altenaer hingegen ebenso vier Sätze wie Teamkollege Anthony Cortese an Brett fünf gegen Manuel Rafalski.

Den zweiten Punktgewinn der Gäste verbuchte Thomas Gerstmann etwas überraschend gegen den Burgstädter Ratko Mrkajic. Gerstmann hatte bis dato nach allen Einzeln dieser Saison seinen Gegnern gratulieren müssen, am Samstag riss für den Bergkamener zumindest diese schwarze Serie. Für ihn ein Erfolg, für sein Team indes nur Ergebniskosmetik.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare