SV Affeln steckt im Tabellenkeller

„Für uns heißt es nun Abstiegskampf“ – SVA-Trainer Stefan Merschmeier.

AFFELN - Stefan Merschmeier, Spielertrainer des SV Affeln, war nach der 1:4 (1:1)-Heimniederlage seines Teams gegen Aufsteiger SV Herdringen bedient: „Wir brauchen uns nichts mehr vorzumachen. Für uns heißt es nun Abstiegskampf.“ Gegen den Tabellendritten kippte die Partie im zweiten Abschnitt binnen zehn Minuten.

Zunächst sah Mittelfeldregisseur Braun wegen Meckerns die Ampelkarte (60.), ehe die Gäste mit zwei blitzsauber herausgespielten Treffern (67./69.) ihre Überzahl ausnutzen konnten: Eine butterweiche Flanke von Marcel Kern brachte Stefan Kern mit einer Direktabnahme von der Strafraumgrenze sehenswert im kurzen Eck unter. Und kurze Zeit später gelang dem Vorbereiter sein 14. Saisontor, als er den herausgeeilten SVA-Torwart Kortmann bei einem langen Ball doch noch im zweiten Versuch überlisten konnte. Ärgerlich: Zwischen diesen beiden Toren hätte der SVA noch eine gute Chance kreiren können, als Merschmeier über halbrechts in den Strafraum eingedrungen war. „Da musste ich auf Rainer Schakeit passen, anstatt selbst den Abschluss zu suchen“, zeigte sich der Spielertrainer selbstkritisch.

Statt der Chance auf das mögliche 2:2 stand es kurze Zeit später 1:3, und die Partie war gelaufen. In der Schlussphase stellten die Gäste den Endstand her. Schwacher Trost: Für das Tor des Tages sorgte der SVA – Thomee gelang aus 25 Metern ein toller Schuss, der halbhoch vom Innenpfosten im Netz landete (13.).

SVA: Kortmann – Bock, Ashoff, Linder (46. Müller) – Merschmeier, Thomee, Staffel (76. Linnemann), Braun, O. Glowotz – Schakeit (70. Schulte), D. Glowotz

Schiedsrichter: Latusek (Sundern)

Tore: 0:1 (6.) St. Kern, 1:1 (13.) Thomee, 1:2 (67.) St. Kern, 1:3 (69.) M. Kern, 1:4 (80.) Welschoff

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Braun (60./SVA) wg. Foulspiels und Meckerns

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare