Handball, 3. Liga

Ein neuer Abwehrspezialist: SGSH stellt Bekston-Ersatz vor

Trainer und Spieler beim Handball
+
Oliver Perey (links) ist der erste Zugang des Teams von Mark Schmetz (rechts).

Handball-Drittligist SGSH Dragons hat den ersten externen Neuzugang für die Saison 21/22 unter Dach und Fach: Es ist der 20-jährige Kreisläufer und Abwehrspezialist Oliver Perey vom VfL Gummersbach II.

Schalksmühle – Am Vorabend des Lockdowns im März 2020, als Drittligist SGSH Dragons an einem Mittwochabend noch sein Spiel beim VfL Gummersbach II in der Schwalbe-Arena nachholte und nach Pausenrückstand 22:17 gewann, da war auf Seiten der Gastgeber ein junger Spieler dabei, der in der Abwehr ordentlich ackerte und es vorne am Kreis auf ein Tor brachte: Oliver Perey.

Im März 2020 war Perey eines von vielen eher unbekannten Gesichtern im Thiele-Team. Der VfL hatte die SGSH im – was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnte – letzten Spiel der Ära Dragunski mit einer verstärkten A-Jugend herausgefordert.

An das Gesicht des Kreisläufers Perey – auch das ahnte seinerzeit noch niemand – wird sich die SGSH-Gemeinde nun gewöhnen: Der 20-Jährige ist der erste externe Neuzugang der Dragons für die Spielzeit 21/22. Der Abwehrspezialist Perey kommt, um den scheidenden Routinier und Abwehrspezialisten Kai Bekston zu ersetzen.

Neuer Abwehrspezialist: SGSH stellt Bekston-Ersatz vor

„Es freut mich, dass wir Oliver Perey für die SGSH begeistern konnten. Als Ersatz für Kai Bekston haben wir mit ihm einen jungen und sehr talentierten Handballer aus der Region für uns gewinnen können“, sagt der SGSH-Vorsitzende Mark Schür.

Der Begriff Region ist in diesem Zusammenhang ein weit gefasster: Perey, der im Krefelder Ortsteil Traar zu Hause ist, ist schon viel herumgekommen: Beim SSV Gartenstadt hatte er mit dem Handballspiel begonnen, von dort aus ging es ins Leistungszentrum nach Dormagen.

Mit dem ART Düsseldorf wurde er Westdeutscher Meister der C-Junioren, wechselte als 14-Jähriger ins Internat der SG Flensburg-Handewitt und aus dem Norden bald weiter nach Gummersbach. Dort wurde er in der Jugend-Akademie weiter ausgebildet, spielte für den VfL in der A-Jugend-Bundesliga und bei den Drittliga-Männern. Parallel gab er sein Wissen im Oberbergischen als C-Jugend-Coach an den VfL-Nachwuchs weiter.

Die sportlichen Ziele der Dragons sind mit meinen identisch, auch die sportliche Ausrichtung mit dem Trainerteam um Mark Schmetz ist sehr professionell, sodass man in nächster Zeit oben angreifen und um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitspielen kann!

Oliver Perey (SGSH-Neuzugang)

„Wir sind froh, dass wir Oliver verpflichten konnten. Er ist ein sehr vernünftiger Junge, der genau in die Mannschaft passt und dessen Potenzial wir weiter ausschöpfen wollen“, sagt Trainer Mark Schmetz über den neuen Mann, der neben Philipp Dommermuth die Kreisläuferposition besetzen soll. Kapitän Florian Diehl wird damit wieder frei für Aufgaben im Rückraum, zumal mit Nico Jannack noch ein weiterer Kreisläufer zum erweiterten Drittliga-Kader zählen soll –auch wenn Jannack eher für die Reserve vorgesehen ist.

Erste Einsätze eventuell schon in der Pokalrunde

Und was sagt Perey selbst zu seinem neuen Engagement? „Die sportlichen Ziele der Dragons sind mit meinen identisch, auch die sportliche Ausrichtung mit dem Trainerteam um Mark Schmetz ist sehr professionell, sodass man in nächster Zeit oben angreifen und um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitspielen kann“, erklärt der Youngster, der in Köln Sportmanagement und Kommunikation studiert, „die Kommunikation hat direkt hervorragend funktioniert und mir ein gutes Gefühl vermittelt.“

Wenn möglich, soll Oliver Perey nun bereits in der freiwilligen Pokalrunde zum Team stoßen, sodass er sich frühzeitig mit dem SGSH-Team für die neue Saison schnell einspielen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare