RWL-A-Junioren steigen verdient auf

+
Nach dem verdienten Bezirksliga-Aufstieg wurde RWL-Trainer Martin Rost (links) von gleich mehreren Spielern, hier Nils Buchwalder, einer Sektdusche unterzogen.

Lüdenscheid - Um 12.52 Uhr kannte der Jubel am Nattenberg keine Grenzen mehr: Ab diesem Moment feierten die A-Junioren von RWL den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga. Das Team von Martin Rost hatte sich zuvor im letzten Relegationsspiel mit 9:0 (4:0) gegen RW Lennestadt-Grevenbrück durchgesetzt.

Von Emanuel Holz

Unmittelbar nach Abpfiff feierten Spieler und Trainer in einer großen Jubeltraube samt Sektdusche: Der verdiente Lohn, denn die Nachwuchskicker bestritten am Sonntag bereits ihr 46. Spiel (Freundschaftsspiele inklusive) der Saison. Zudem steckten – Trainer Rost hatte ganz genau mitgezählt – 94 Trainingseinheiten in den Knochen. „Wir sind zurecht aufgestiegen, haben in der Relegation zehn von zwölf Punkten geholt und kein Spiel verloren. Wir sind überglücklich“, freute sich ein sichtlich erleichterter und in Sekt getränkter RWL-Trainer kurz nach Spielende, gestand aber auch: „Ich freue mich jetzt auf die Sommerpause.“

Bei Dauerregen vor rund 80 Zuschauern ließen die Hausherren gegen die punktlosen Gäste von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde – mit Erfolg: Bereits in der zweiten Spielminute eröffnete Onur Seckin den Torreigen, Chancen folgten beinahe im Minutentakt, Seckin (13.), Finke (37.) und Ndoumi (44.) erhöhten vor der Pause auf 4:0.

In Halbzeit zwei bot sich das selbe Bild: Überforderte, aber stets faire Gäste wurden ein ums andere Mal ausgespielt, sodass RWL das Ergebnis auf 9:0-Tore hochschraubte.

Bei einer Feier im Vereinsheim der Wasserfreunde Lüdenscheid ließen Spieler und Trainer anschließend die Saison ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare