TuS Neuenrade kehrt in die Landesliga zurück

+
Edgar Schwarzkopf und der TuS Neuenrade kehren nach dem Triumph in der Relegation in die Landesliga zurück.

Neuenrade - Riesenjubel in der Sporthalle Niederheide: Die Tischtennis-Cracks des TuS Neuenrade sind zurück in der Landesliga, gewannen am Samstag das entscheidende Relegationsspiel gegen den Remscheider TV II deutlich mit 9:3.

Von Lars Schäfer

Wie schon in der Qualifikationsrunde vor Wochenfrist in Dortmund gelang den Hönnestädtern in den Doppeln ein Start nach Maß, führten die Gastgeber schnell mit 3:0. Christian Schirner baute in seinem Einzel mit einem 3:1-Erfolg die Führung auf 4:0 aus, ehe Steffen Knoche mit 1:3 unterlag und so den ersten Punkt der Remscheider zulassen musste. Auch in der Mitte gab es eine Punkteteilung. Arnold Marzecki gewann mit 3:1, während Patrick Schneider glatt mit 0:3 unterlag. „Unten“ aber war auf Freddy Schirner und Edgar Schwarzkopf Verlass. Schirner setzte sich in seinem Match im Entscheidungssatz durch, Schwarzkopf behielt nach vier Durchgängen die Oberhand. Beim 7:2 zur „Halbzeit“ durfte der Sekt somit schon einmal kalt gelegt werden.

Obwohl Christian Schirner nach einer knappen 2:3-Niederlage seinem Gegner gratulieren musste, ließen die Neuenrader Zelluloid-Artisten nichts mehr anbrennen. Steffen Knoche (3:0) und Arnold Marzecki (3:2) ließen die Remscheider Aufstiegsträume endgültig platzen und machten den Aufstieg des TuS, der die Saison in der Bezirksliga Süd auf Rang vier beendet hatte, perfekt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare