SSV Küntrop bejubelt den Klassenerhalt

+
Dominik Nohl (links) und der SSV Küntrop hatten in Allendorf alles im Griff und machten den Klassenerhalt perfekt.

Allendorf - Riesenjubel und große Erleichterung im Lager des SSV Küntrop: Mit einem furiosen 7:0-Erfolg machte der Aufsteiger im Kellerduell beim SSV Allendorf den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga A Arnsberg perfekt und schickte den Vorletzten somit endgültig in die Abstiegsrelegation.

Küntrops Trainer „Jupp“ Lategano strahlte über das ganze Gesicht, feierte den zu keinem Zeitpunkt gefährdeten „Dreier“ ausgelassen mit seinen Jungs. „Der Druck der vergangenen Woche fällt jetzt endlich ab. Meine Mannschaft hat ein starkes Spiel gemacht und es verdient, es jetzt richtig krachen zu lassen“, betonte der Chefcoach noch vor dem Abpfiff. Denn entschieden war das Duell Vorletzter gegen Drittletzter spätestens nach dem 3:0 durch Marco Stepfansky, der das Leder aus dem Gewühl über die Linie stocherte (71.). Danach ergaben sich die Hausherren ihrem Schicksal und wurden von den Küntropern in der Schlussphase nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Björn Wördemann (74./90.), der überragende Frederik Wördemann (83.) sowie Dennis Maiwurm per Foulelfmeter (89.) schraubten das Ergebnis in die Höhe und verzückten den zahlreich mitgereisten Anhang. Dass der eminent wichtige Sieg, gemessen an den Spielanteilen, letztlich um zwei bis drei Tore zu hoch ausfiel – geschenkt...

Den Grundstein für den sechsten Saisonsieg legten die Gäste bereits nach zwei Minuten. Nach einer Ecke wuchtete Frederik Wördemann die Kugel per Kopf zum 0:1 in die Maschen. Und der Leader war es auch, der mit einem satten Flachschuss nach Bludschuweit-Zuspiel das 0:2 (33.) markierte. Weil Torhüter „Freddy“ Schäfer auf der Gegenseite bei den wenigen, dafür aber guten Chancen der Allendorfer stets stark parierte, war das 0:3 durch Stepfansky bereits der „Sackzubinder“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare