SGSH-Reserve erobert Tabellenspitze

+
Kaum aufzuhalten: Yannik Landwehr machte eine starke Partie und feierte mit der SGSH-Reserve den dritten Sieg im dritten Spiel.

Halver - Zumindest für eine Nacht hat die SG Schalksmühle-Halver II am Samstagabend die Spitze der Handball-Landesliga übernommen. Durch ein 36:32 (19:17) gegen den TuS Borussia Höchsten feierte die SGSH-Reserve zudem ihren dritten Sieg im dritten Spiel.

Allzu leicht hatte es der Gastgeber mit den Dortmundern aber nicht. Über weite Strecken war die Partie, auch aufgrund zum Teil mangelnder Chancenverwertung der Gastgeber sowie zu selten geernteten Lohn für die Arbeit in der Defensive, ausgeglichen trotz fast stetiger SGSH-Führung. Jedes Mal wenn die Pfaffenbach-Sieben die Möglichkeit hatte sich abzusetzen, war der TuS, der nur beim 14:15 (20.) einmal in Führung lag, wenige Aktionen später wieder dran.

Erst in der Schlussphase, als Höchsten nach dem 28:25 (49.) auf eine zunehmend offene Manndeckung umstellte und die SGSH durch Gegenstöße von Pfaffenbach, Trimpop und den starken Landwehr, der zuvor schon mit drei Treffern in Folge für den ersten Abstand sorgte, sowie guter Skabeikis-Paraden ihre Stärken ausspielte, wurde die Partie entschieden.

Beste SGSH-Torschützen waren Meisterjahn (6), Potberg und Pottkämper (beide 5), während bei Höchsten Fischer mit 13 Toren herausragte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare