HSG-Frauen feiern in Wetter klaren Auswärtssieg

+
Die Frauen der HSG Lüdenscheid, hier mit Steinbrück, setzten sich am Samstag klar mit 35:16 beim Schlusslicht HSG Wetter/Grundschöttel durch.

Wetter - Dritter Sieg im dritten Spiel: Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Lüdenscheid wahrten am Samstag ihre weiße Weste, setzten sich auch in der Höhe verdient mit 35:16 (19:8) beim weiter punktlosen Schlusslicht HSG Wetter/Grundschöttel durch.

Die Sieben von Christian Köster machte vor allem in der Deckung ein richtig gutes Spiel, zog den Gastgeberinnen so bereits in Durchgang eins die Zähne. Wetter/Grundschöttel hielt lediglich in den ersten zehn Minuten mit, führte sogar nach zerfahrenem Beginn mit 6:5. Die Bergstädterinnen aber steigerten sich minütlich und sorgten auch dank der bärenstarken Saskia Oppl mit einer 11:0-Serie für klare Verhältnisse. Über 16:6 (21.) zogen die Lüdenscheiderinnen bis zur Pause auf 19:8 aus ihrer Sicht davon.

Weil das Köstner-Team auch nach dem Wechsel konzentriert blieb und ein Aufbäumen der Gastgeberinnen ausblieb, war der letztlich klare Auswärtssieg reine Formsache. Die HSG aus Lüdenscheid konnte sich sogar erlauben, vier Siebenmeter zu verwerfen.

Erfolgreichste Werferin der Bergstädterinnen war Saskia Oppl mit sieben Toren.

Ausführlicher Spielbericht am Montag in ihrer Tageszeitung!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare