Iserlohn Roosters

Der neue Stürmer heißt Brodie Dupont

ISERLOHN - Die Iserlohn Roosters haben auf die Verletzung von Stürmer Mike York reagiert und ihre letzte Ausländerlizenz an den Kanadier Brodie Dupont vergeben. Der 26-jährige Linksaußen wechselt vom AHL-Club aus Hartford an den Seilersee und unterzeichnete einen Vertrag bis zum Ende der Saison.

Dupont ist am Morgen in Iserlohn gelandet und wird mit großer Wahrscheinlichkeit am Abend bereits im Match der Roosters gegen die Krefeld Pinguine zum Einsatz kommen.

„Es war uns bei der Auswahl eines neuen Stürmers wichtig, einen Mann zu finden, der schon einmal in Europa gespielt hat, der charakterlich in unser Team passt und der sich in Europa weiter einen Namen machen möchte. Deshalb haben wir uns bewusst für Brodie entschieden, den einige unserer Spieler bereits in Nordamerika kennengelernt haben“, so Roosters-Manager Karsten Mende.

Der Kanadier wurde schon 2005 von den New York Rangers in der dritten Runde gedrafted, wurde aber nur einmal in den NHL-Kader berufen und verbrachte die meiste Zeit im Farmteam in Hartfort. Nach weiteren AHL-Stationen entschied sich Dupont in der vergangenen Saison für einen ersten Wechsel nach Europa, unterzeichnete beim italienischen Club aus Valpellice einen Vertrag, kehrte aber im Sommer nach Nordamerika zurück. Dort schloss er sich erneut dem Team aus Hartfort an. Mit dem 1,86 Meter großen und 95 Kilo schweren Stürmer bekommen die Roosters noch ein wenig mehr Körperkraft ins Team. - MiHei

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare