Tennis, LTV 1899 Lüdenscheid

Dieter Alt neues Ehrenmitglied

+
Der ehemalige Vorsitzende Dieter Alt (mitte) wurde zum Ehrenmitglied des LTV 1899 Lüdenscheid ernannt. Erste Gratulanten samt Präsent waren der 1. Vorsitzende Sascha Schiepek und die Jugendwartin Melanie Mertgens.

Lüdenscheid – „Wir können ja fast schon ausbauen“, sagte der Vorsitzende Sascha Schiepek mit Blick auf das gut gefüllte Clubhaus bei der Jahreshauptversammlung des Lüdenscheider Tennisvereins von 1899. Der Verein ist in Bewegung, seit einem Jahr ist der Vorsitzende Schiepek im Amt.

Der Generationenwechsel schreitet voran, aber dennoch war an dem Abend auch Platz, dem Vorgänger Schiepeks für seine treuen Dienste zu danken. Dieter Alt wurde zum Ehrenmitglied des LTV 99 ernannt. Neun Jahre war der ehemalige Vorsitzende im Amt, vorher zehn Jahre lang Sportwart. „Ich bedanke mich herzlich, das ist die Krönung“, sagte das frischgebackene Ehrenmitglied.

Weniger begeisternd verlief in sportlicher Hinsicht sowohl die letzte Sommer- als auch Wintersaison im Seniorenbereich. Jeweils drei Abstiege mussten verkraftet werden. „Das hängt auch mit der Umstellung der Ligenstruktur zusammen. Es gibt mehr Absteiger“, erklärte der Sportwart Mino Macaluso. Für die anstehende Sommersaison wurden die Mannschaften der Herren III und der Herren 65 abgemeldet. Dafür geht erstmals eine Mannschaft der Herren 30 an den Start, sodass insgesamt sechs Seniorenteams die Farben des LTV 99 vertreten.

Jugendabteilung mit starken Ergebnissen

In der Jugendabteilung waren die Erfolge im vergangenen Jahr nicht so rar gesät. Allen voran Elaine Kühn, Luis Cordt und Nick Mertgens fanden sich in vielen Siegerlisten wieder. „Unser Dank gilt da auch besonders dem Trainer Artur Tomaszewski, der zudem einige neue Mitglieder gewinnen konnte“, erfreute sich Jugendwartin Melanie Mertgens ob der guten Entwicklung im Nachwuchsbereich. 

Ebenso positiv hervorgehoben wurden die LTV-Veranstaltungen wie die Stadtmeisterschaften und die erstmals stattfindenden LK-Tagesturniere „Stadtpark Open“. „Die Stadtpark Open sollen weiter etabliert und ausgebaut werden“, versprach Schiepek.

Für eine launiges Highlight sorgte Peter Schüller mit seinem Anlagenwart-Bericht. In humorvoller Art und Weise zeigte Schüller die Veränderungen und Neuerungen rund um das Vereinsheim auf. Die Frauenduschen sind bereits saniert, und auch die Sanitäranlagen der Herren werden bis zum Saisonauftakt am 1. Mai fertig gestellt.

Das „Projekt Umkleidekabine“ riss ein Minus in das letzte Finanzjahr, „dennoch sind die Bilanzen im letzten Jahr positiv zu bewerten, zudem trägt sich die 2016 gebaute Halle mehr und mehr“, erklärte Finanzwart Axel Kühn. Im nächsten Jahr werden zudem die Plätze drei bis sechs neu auf der Anlage gemacht, desweiteren wird für die Plätze sieben und acht eine neue Bewässerungsanlage installiert. Kein Stillstand im Verein, sondern viel Bewegung – der frische Wind im LTV von 1899 hält an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare