Extremes Wetter betrifft auch Hallensport

Schnee-Chaos sorgt für Spielabsage in der Handball-Bundesliga

+
Schnee in Flensburg: Das für Donnerstagabend geplante Spiel der SG Flensburg-Handewitt gegen die HSG Wetzlar ist abgesagt worden.

Das für Donnerstagabend geplante Spiel der SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga gegen die HSG Wetzlar ist nach intensiven Beratungen mit dem Katastrophenschutz abgesagt worden.

Flensburg - Heftige Schneefälle hatten in Flensburg für chaotische Verhältnisse auf den Straßen gesorgt. „Nach umfangreichen Gesprächen und Einschätzungen haben wir uns zum Schutz aller Zuschauer, Mitarbeiter, Helfer und auch der Spieler dazu entschieden das heutige Heimspiel abzusagen“, sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Einen neuen Termin gibt es noch nicht. Mehr über die Spielabsage und die Reaktionen dazu lesen Sie bei hna.de.*

Lesen Sie dazu: Topspiel wird zum Duell der Enttäuschten - nur der Sieger bleibt oben dran

Vielleicht auch interessant : Prokop-Verbleib spaltet Handball-Szene: „Keinen zum Verbleib zwingen“

dpa

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare