"Kein Spieler ist so viel wert"

Zidane kritisiert Bale-Transfer

+
Zinedine Zidane

Madrid - Zinedine Zidane hat die astronomische Transfersumme für den Wechsel des Walisers Gareth Bale von Tottenham Hotspur zu Real Madrid angesichts der aktuellen Wirtschaftslage als „unverständlich“ bezeichnet.

„Kein Spieler ist so viel wert“, sagte der Sportdirektor und Co-Trainer der Königlichen gegenüber dem französischen TV-Sender Canal Plus zu den geschätzten 100 Millionen Euro für Bale. Zidane selbst war 2001 von Juventus Turin für eine Ablöse von 76 Millionen Euro zu den Madrilenen gewechselt und bis zum Transfer von Cristiano Ronaldo im Jahr 2009 (94 Millionen) teuerster Fußballer der Welt gewesen.

„Ich hatte schon vor zehn Jahren gesagt, dass ich keine Ablösesumme von 75 Millionen Euro wert war“, sagte Zidane unter Hinweis auf die Summe, die Real für ihn an Juventus Turin gezahlt hatte. „Heute bin ich nach wie vor der Ansicht, dass ein Spieler nicht so viel wert ist.“

Er bedauere es, dass im Fußball heute so hohe Ablösesummen vereinbart werden, sagte der Franzose. „Man kann es nicht verstehen.“ Tottenham hatte die Ablösesumme für Bale mit umgerechnet 101 Millionen Euro angegeben, Real bezifferte den Betrag dagegen auf 91 Millionen Euro.

sid/dpa

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare