Kuh Yvonnes Tipp: Deutschland verliert

+
Fraß erstmals aus dem Trog mit der Deutschlandfahne: Kuh Yvonne.

Deggendorf - Die Kuh Yvonne hat das Aus für die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball EM gegen Italien orakelt. Wie das Rindvieh seine Vorhersage machte:

Am Donnerstagmorgen habe das Tier erstmals aus dem deutschen Trog gefressen, teilte ihr Auftraggeber Bayern 3 mit. Bei der eigensinnigen Kuh bedeute dies eine Niederlage für das Löw-Team.

Yvonne hatte bei den bisherigen Begegnungen stets aus dem Napf der deutschen Gegner gefressen. Nach den ursprünglichen Regeln hatte sie damit schon in der Vorrunde deutsche Niederlagen vorhergesagt. Daraufhin hatte der Radiosender festgelegt, dass das Rindvieh statt des Siegers immer den Verlierer vorhersagt. Somit lag die Kuh nach der Regeländerung stets richtig und wandelte auf den Spuren von WM-Krake Paul, der vor zwei Jahren eine 100-prozentige Trefferquote hatte.

Das DFB-Team vorm Halbfinale

Das DFB-Team vorm Halbfinale

Das DFB-Team beim Abschlusstraining
Das DFB-Team vorm Halbfinale

Am Donnerstag entschied sich Yvonne erstmals für den Trog mit der deutsche Flagge - ein schlechtes Omen. Ohnehin hat die deutsche Nationalmannschaft gegen Italien noch nie bei einer WM oder EM gesiegt.

Yvonne hatte im vergangenen Jahr mit ihrer wochenlangen Flucht vor der Schlachtbank für Schlagzeilen gesorgt und bekommt nun auf Gut Aiderbichl bei Deggendorf das Gnadenheu.

dpa

Heiße Fans und Public Viewing im FKK-Club: So sexy ist die EM

Sie zieht sich gleich aus: So sexy war die letzte EM

Sie zieht sich gleich aus: So sexy war die letzte EM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare