WM-Qualifikation

Klinsmann setzt auf Bundesliga-Profis

+
Jürgen Klinsmann

Chicago/Boston - Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat für die anstehenden Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiele der USA drei Profis aus der Fußball-Bundesliga berufen.

Der ehemalige Bundestrainer nominierte am Donnerstag (Ortszeit) die beiden Mittelfeldspieler Jermaine Jones (Schalke 04) und Fabian Johnson (Hoffenheim) sowie Verteidiger John Brooks (Hertha BSC) für sein Aufgebot. Die USA spielen am 6. September in Costa Rica und vier Tage später daheim gegen Mexiko.

Der 20-jährige Brooks wird auf Bitten der Berliner jedoch nur für das Spiel in Costa Rica zur Verfügung stehen, um rechtzeitig für die Bundesliga-Heimpartie am 13. September gegen Stuttgart wieder daheim zu sein. Sollte der gebürtige Berliner, der einen deutschen und einen amerikanischen Pass besitzt, im Duell zwischen Tabellenführer USA und den zweitplatzierten Costa Ricanern zum Einsatz kommen, wäre er künftig an das Land seines Vaters gebunden.

Was die Bundestrainer seit 1964 verdient haben

Was die Bundestrainer seit 1964 verdient haben

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare