Vor Präsentation der WM-Analyse 

Nach DFB-Rücktritt: Wagner findet überraschende Worte für Löw - Seitenhieb auf „Experten“

+
Sandro Wagner verließ das DFB-Team noch vor der WM 2018.

Kurz vor Bekanntgabe der WM-Analysen durch Jogi Löw, äußerte sich nun Sandro Wagner über die DFB-Elf und das frühe WM-Aus. Der 30-Jährige verließ das Team noch vor der Weltmeisterschaft 2018. 

Stürmer Sandro Wagner (30) hat gut drei Monate nach seinem Rücktritt aus der Fußball-Nationalelf versöhnliche Töne anklingen lassen. Der Angreifer des FC Bayern hatte nach seiner Nicht-Berücksichtigung für die WM in Russland Mitte Mai seine Laufbahn in der DFB-Elf für beendet erklärt.

"Was ich bei meinem Rücktritt damals leider nicht gut kommuniziert habe, ist, dass ich Jogi Löw immer sehr dankbar sein werde, dass er mich überhaupt zum Nationalspieler gemacht hat", sagte Wagner der Sport Bild und meinte: "Das werde ich ihm trotz der bitteren Nicht-Nominierung nie vergessen."

Wagner wollte nicht darüber spekulieren, ob die deutsche Elf bei der WM mit ihm besser abgeschnitten hätte. "Es wäre jetzt sehr einfach, ein paar schlaue Kommentare zum Ausscheiden hinterherzuwerfen, aber das ist nicht mein Stil. Dafür haben wir zum Glück in Deutschland viele hoch qualifizierte Experten", sagte der Bayern-Angreifer. Auch Uli Hoeneß äußerte sich zu der WM-Analyse.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare