Real-Star warnt vor Brasilien

Khedira über Neymar: "Tut mir wahnsinnig leid"

Sami Khedira
+
Sami Khedira (l.) hätte gerne gegen Neymar gespielt.

Berlin - Am Dienstag steigt das WM-Halbfinale gegen Brasilien. Nicht dabei: Neymar. Das Fehlen des Superstars wird von Deutschlands Mittelfeldspieler Sami Khedira bedauert. Er warnt jedoch vor den Brasilianern.

Mit großem Bedauern hat Nationalspieler Sami Khedira auf das WM-Aus von Brasiliens Stürmerstar Neymar reagiert. „Für uns und alle Fußballfans ist das eine schlechte Nachricht. Dass er nun nicht gegen uns spielen kann und für den Rest der WM ausfällt, tut mir wahnsinnig leid. Ich hätte gern gegen ihn gespielt“, sagte der defensive Mittelfeldspieler der DFB-Auswahl vor dem Halbfinale gegen den WM-Gastgeber in einem Interview der „Welt am Sonntag“.

Khedira warnte jedoch davor, den fünfmaligen Weltmeister nach dem Ausfall des Top-Stürmers zu unterschätzen. „Die Brasilianer werden auch ohne Neymar eine super Mannschaft auf den Platz stellen, die uns alles abverlangen wird“, sagte er. Man müsse im Halbfinale am Dienstag „die Herausforderung annehmen und gegen eine veränderte brasilianische Mannschaft versuchen, ins Finale einzuziehen“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare