Müller stolpert

Freistoß-Panne wird zur Internet-Lachnummer

+
Thomas Müller (Mitte) strauchelt beim Freistoß.

München - Das ging mal mächtig schief! Das Freistoß-Gestolper der Deutschen beim Spiel gegen Algerien entwickelt sich zum Internet-Hit.

Das war sinnbildlich für die Leistung der deutschen Elf in den regulären 90 Minuten beim 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Algerien: Ein Freistoß-"Trick" ging kurz voll in die Binsen. Wie schon beim Spiel gegen Portugal sollten mehrere deutsche Spieler bei einem Freistoß über den Ball laufen, um den Gegner zu verwirren. Allein: Sie verwirrten sich selbst! Denn Thomas Müller geriet beim "Überdenballlaufen" ins Straucheln, stolperte, rappelte sich auf und rannte dann erst weiter. Die konsternierten Kollegen vergaben die Freistoß-Chance. Dafür haben sie etwas anderes gewonnen: Den Hohn der Internet-User!

"Großartigster Freistoß ever, ever, ever!", lautet eine repräsentative Meinung! Ein anderer Nutzer bemühte gleich reihenweise Kraftausdrücke: "Ein normaler verkackter scheiß Freistoß ohne Mistdrecksscheissanlauf wäre auch zu viel verlangt!?" Und die Kollegen von ran witzeln: "Müller versucht den Freistoß mit dem Kopf zu machen." Das YouTube-Video des köstlichen Freistoßes finden Sie hier, unten noch eine Auswahl an Tweets.

Eine Auswahl des Twitter-Spotts

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare