Kreativ und witzig

Held Neuer: So wird er im Web gefeiert

Wo die Vorwärtstaste ist, ist Manuel Neuer.

München - "70% der Erde wird von Wasser bedeckt... Der Rest von Manuel Neuer" - nach seinen spektakulären Rettungstaten beim DFB-Spiel gegen Algerien feiert das Netz Manuel Neuer.

Manuel Neuer ist der beste deutsche Torwart, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler und Stürmer! So lautet der Tenor der Lobeshymnen, die sich derzeit bei Twitter & Co. über den DFB-Keeper ergießen.

Die tollkühn wirkenden Rettungstaten von Neuer außerhalb seines Strafraumes waren ein Spektakel und zugleich der Grundstein beim Zitter-Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins WM-Viertelfinale. Von einer "überragend guten Leistung" seiner Nummer 1 gegen Algerien schwärmte Joachim Löw. "Neuer hat uns vor einigen ganz gefährlichen Situationen bewahrt, weil er als Libero agiert und in letzter Sekunde gerettet hat", sprach der Bundestrainer nach dem 2:1-Erfolg nach Verlängerung am Montagabend in Porto Alegre.

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke scherzte, einen besseren Libero habe er selten gesehen, "den Franz Beckenbauer vielleicht". Aber der deutsche Fußball-"Kaiser" war in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Feldspieler und kein Torwart. "Ich helfe, wo ich kann", sagte der bestaunte Neuer selbst und gestand: "Klar, ich habe in der einen oder anderen Situation Kopf und Kragen riskiert." Lediglich Oliver Kahn hatte was zu meckern - ihm war manche Aktion zu riskant.

Das Internet feiert Neuer - etwa mit einem Konsolen-Controller, bei dem die "Vorwärts"-Taste mit Neuers Konterfei ersetzt ist. Oder mit einer Wunsch-Aufstellung fürs nächste Spiel, in der André Schürrle im Sturm agiert und hinter ihm zehn Manuel Neuers. "Was wir gelernt haben: "70% der Erde wird von Wasser bedeckt... Der Rest von Manuel Neuer", witzelt der Radiosender Energy Stuttgart. Manuel Neuer ist der neue Chuck Norris. Unten eine Auswahl der Tweets.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare