Mit sechs Treffern

Torschützenkönig: Rodriguez vor Müller

James Rodriguez
+
James Rodriguez hat sechs Tore bei der WM geschossen.

Rio de Janeiro - Thomas Müller ist als WM-Torschützenkönig abgelöst worden. Der Kolumbianer James Rodriguez sicherte sich die Krone, da Müller im Finale nicht mehr traf.

Update vom 12. April 2018: Was passiert wann bei der nächsten Fußball-Weltmeisterschaft? Wir bieten Ihnen den WM-Spielplan 2018 in den Formaten pdf, Excel, csv und ical (Outlook).

Der Kolumbianer James Rodriguez ist mit sechs Treffern Torschützenkönig der Fußball-WM in Brasilien 2014. Im Finale konnten den 23-Jährigen weder Deutschland Thomas Müller noch Argentiniens Lionel Messi ablösen.

Die Torjägerliste der Weltmeisterschaft:

1. James Rodriguez Kolumbien 6 Tore

2. Thomas Müller Deutschland 5

3. Lionel Messi Argentinien 4

3. Neymar Brasilien 4

3. Robin van Persie Niederlande 4

6. Karim Benzema Frankreich 3

6. Andre Schürrle Deutschland 3

6. Enner Valencia Ecuador 3

6. Xherdan Shaqiri Schweiz 3

6. Arjen Robben Niederlande 3

Bilder & Einzelkritik zum Finale: Dreimal Note 1!

Bilder & Einzelkritik zum Finale: Dreimal Note 1!

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare